Nordhessischer Verkehrsverbund informiert über Abfahrtszeiten für Friedewald und Herfa

Zusätzliche Busse ab Montag im Einsatz

Heringen/Friedewald. Nachdem am 28. Mai ein Teilstück der Landesstraße 3225 zwischen den Heringer Stadtteilen Herfa und Wölfershausen abgerutscht war, werden seitdem die Buslinien 330 (Bad Hersfeld - Friedewald - Heringen - Obersuhl) und 331 (Heringen - Herfa) weiträumig umgeleitet.

Der vom NVV durch die ÜWAG Bus GmbH eingerichtete Ersatzverkehr, der bisher nur Schulzeiten abgedeckt hat, wird nun um weitere Fahrten ergänzt. Ab Montag, 10. Juni, wird es montags bis freitags diese zusätzlichen Busverbindungen geben: Ab Herfa nach Friedewald, Hönebacher Straße um 9.28 Uhr, 11.28 Uhr und 17.20 Uhr – sowie bereits eingerichtete Fahrten um 6.36 Uhr, 14.13 Uhr und 16.15 Uhr.

Ab Friedewald, Hönebacher Straße, nach Herfa um 8.57 Uhr, 10.37 Uhr und 17.37 Uhr – sowie bereits eingerichtete Fahrten um 6.31 Uhr, 12.50 Uhr, 14.08 Uhr und 16.10 Uhr.

Alle Fahrten haben in Friedewald an der Haltestelle Hönebacher Straße einen Anschluss an die Buslinien von und nach Bad Hersfeld. Hinzu kommen die planmäßigen Verbindungen mit dem AnrufSammel-Taxi der Linie 339, das morgens um 5.20 Uhr in Herfa abfährt sowie abends eine Verbindung um 18.30 Uhr ab Bad Hersfeld anbietet. Fahrtwünsche müssen bis dreißig Minuten vor Abfahrt unter der Telefonnummer 06629/365 9999 bestellt werden.

Die gesamte Maßnahme wird voraussichtlich schon im Laufe des Junis beendet werden, sodass die Fahrgäste noch vor den Sommerferien wieder alle planmäßigen Verbindungen nutzen können, teilt der NVV mit. (red/rey)

Kommentare