Heringer Stadtparlament tagt am 6. September

Wieder Wirbel ums Ganzjahresbad

Heringen. Viel vorgenommen haben sich die Heringer Stadtverordneten für ihre kommende Sitzung. 17 Tagesordnungspunkte müssen von ihnen am Donnerstag, 6. September, abgearbeitet werden. Beginn der Sitzung ist um 19 Uhr im Bürgerhaus.

Einen Schwerpunkt wird dabei sicherlich das Ganzjahresbad bilden. Dazu gibt es Anfragen von der CDU und der WGH. Die CDU möchte in erster Linie über die Besucher-Entwicklung des Bades in diesem Jahr unterrichtet werden. Die WGH ist zudem daran interessiert, welche Konsequenzen aus der jüngsten Badschließung gezogen wurden. Das Schwimmbad musste im Juli für einige Tage geschlossen werden, da zu viele Keime das Wasser im Naturbecken belastet hatten (wir berichteten).

Mehr Geld benötigt

Brisant werden dürfte auch die Diskussion zu angedachten überplanmäßigen Investitionen. So benötigt die Stadt beispielsweise mehr Geld für den Bau des Gastro- und Saunabereichs im Ganzjahresbad sowie die Leerrohrverlegung in Sachen schnelles Internet. (rey)

Kommentare