Oberstufenschüler der Heringer Werratalschule gestalten NS-Ausstellung

Widerstand im Dritten Reich

Ausgestellt: Das Foto zeigt einige Abiturienten zusammen mit (von links) Michael Roth und Ute Janßen vor der Ausstellung zum Widerstand im Nationalsozialismus. Foto: nh

Heringen. Eine kleine, aber ausdrucksstarke Ausstellung zum Widerstand im Nationalsozialismus haben Oberstufenschüler der Werratalschule zusammen gestellt.

Das Beispiel der Frauen und Männer des Widerstands mahne auch heute, dass ein Leben in Freiheit und Demokratie ein hohes Gut darstelle, für das jeder tagtäglich eintreten müsse, sagte Studienleiterin Astrid Bachelier bei der Eröffnung der Ausstellung im Foyer der Schule.

Seminar in Imshausen

Die Ausstellung entstand vor kurzem bei einem zweitätigen Seminar der Abiturienten mit ihren Geschichtslehrern in der Adam-von-Trott-Stiftung in Imshausen. Um Jugendliche für die Fragen von Freiheit und Demokratie nachhaltig zu sensibilisieren, habe die Werratalschule daher die Veranstaltung an diesem wichtigen außerschulischen Lernort als festen Bestandteil des Geschichtsunterrichts der Abiturklassen in ihr Schulprogramm aufgenommen.

An der Ausstellungseröffnung, die noch bis zum Beginn der Weihnachtsferien in der Schule zu besichtigen ist, nahmen auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Roth und die Geschäftsführerin der Adam-von-Trott-Stiftung, Ute Janßen, teil. (red/fin)

Kommentare