IHK Kassel zeichnet 81 junge Menschen aus

Werk Werra stellt sechs Top-Azubis

Die Besten: Die K+S-Mitarbeiter Carsten Diehl, Johann Deringer, Selina Schlotzhauer, Tino Kister und Jennifer Ast (hintere Reihe von links) und Teresa Gaschitz, Susann Reding und Wolfgang Schmidt (vordere Reihe von links) während der Auszeichnung durch die IHK. Foto: Bettina Meyer-Peters/nh

Philippsthal. Sechs Mitarbeiter des Werkes Werra der K+S Kali GmbH gehören zu den 81 frisch gebackenen Facharbeitern, die ihre Abschlussprüfung im vergangenen Januar mit einer Eins bestanden haben und dafür jetzt von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel ausgezeichnet wurden.

Urkunde der IHK

Die Industriekaufleute Johann Deringer (Heringen) und Teresa Gaschitz (Eiterfeld) sowie die Chemikanten Selina Schlotzhauer (Hohenroda), Jennifer Ast (Wiesenthal), Susann Reding (Bad Salzungen) und Wolfgang Schmidt (Bad Hersfeld) erhielten im Kasseler Kulturbahnhof für ihre hervorragenden Leistungen eine Urkunde der IHK. Die Laudatio zu Ehren der Einser-Absolventen hielt IHK-Vizepräsident Jörg Ludwig Jordan. Show-Comedian Charlie Martin führte durch das Programm. Mit den erfolgreichen Kali-Nachwuchskräften freuten sich auch Carsten Diehl und Tino Kister, die Ausbildungsleiter für die kaufmännischen beziehungsweise die Chemieberufe im Werk Werra. (red/rey)

Kommentare