100 Teilnehmer bei Hunde-Wettkampf

Welpe Charly hat die Nase vorn

Bei den Welpen siegte die erst 13 Wochen alte Charly. Darüber freut sich ihr Frauchen Heike Kurz (links). Rechts Gabi Ruß, die Betreiberin des Hundetreffs. Foto: Neldner

Schenklengsfeld. Über 100 Teilnehmer beteiligten sich jetzt mit ihren Hunden an einem Wettkampf auf dem Gelände von Gabis Hundetreff in Schenklengsfeld. Als erstes gingen die Welpen beim 25- Meter-Wettlauf an den Start. Für die älteren Tiere betrug die Strecke 50 Meter.

Anschließend mussten die Vierbeiner beim Sechskampf, der nach den Wettläufen vorgestellt wurde, sechs verschiedene Hindernisse überwinden – die kleinen ebenso wie die großen Hunde.

Die Suche nach dem Kuli

Eine Steigerung der Bindung zwischen Hund und Hundeführer wird bei der Suche nach Kleinstgegenständen erreicht. Zwei Hunde demonstrierten an diesem Tag, wie sie einen Kugelschreiber in einem aufgebauten Trümmerfeld finden.

Diese Übung ist so anstrengend für die Hunde, die sich allein auf ihre Nase verlassen müssen, dass sie nach zehn Minuten Suche etwa vier Stunden Pause brauchen.

Beim Geschicklichkeitsparcours durchliefen die Hunde vier Reifen und überquerten drei Hürden. Anschließend trug zur Erheiterung des Publikums bei, dass die Hundeführer ein Tablett mit gefüllten Wasserbechern in Begleitung ihres Hundes schnell und vor allem ohne etwas zu verschütten durch einen Slalomparcours tragen mussten. Doch immer wieder wurde das zu einer sehr feuchten Angelegenheit.

Die Gewinner

In der Altersklasse der fünf- bis 18 Jahre alten Hundeführer siegte in den beiden Disziplinen Rennen und Geschicklichkeit die acht Jahre alte Eva Löchter mit Darwin.

Eileen Sieling belegte in der Altersklasse der 19- bis 44-Jährigen den ersten Platz, Sylvia Ruß-Lüderitz gewann mit Cookie in der Altersklasse 45 bis 65.

Mit viel Beifall wurde der mit 73 Jahren älteste Teilnehmer bedacht: in der Gruppe der 66- bis 99-jährigen siegte Dieter Limberg mit Tobi.

Bei den Welpen siegte die gerade einmal 13 Wochen alte Charly mit ihrer Hundeführerin Heike Kurz.

Von Gudrun Neldner

Kommentare