WTS verabschiedet Haupt- und Realschüler

Das weitere Leben beherzt angehen

Heringen. Mit guten Wünschen für die Zukunft hat die Schulgemeinde der Werratalschule ihre Abgänger aus dem Haupt- und Realschulzweig verabschiedet.

„Vergesst das Lernen nicht und nutzt auch in Zukunft euren gesunden Menschenverstand“, mahnte Schulleiter Gerhard Ferenszkiewicz die Abgänger in der festlich geschmückten Aula der Werratalschule.

Wichtiger Bestandteil

„Werdet ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft und tut alles dafür, euer persönliches Glück zu finden“, rief Klassenlehrerin Gudrun Sachse ihren Schülerinnen und Schülern zu und wies als Englischlehrerin mit launigen Worten auf die Notwendigkeit hin, sich auch weiterhin mit dem Erwerb der englischen Sprache zu beschäftigen.

Neben Glückwünschen überbrachten Dr. Jürgen Leimbach vom Schulelternbeirat, Bianca Sandor vom Schulverein und Nico Blaurock von der Schülervertretung Worte des Lobes und der Ermutigung. Die Abgänger sollten die Schule als Wasser für das Wachstum ihres Lebensbaumes nutzen, sagte etwa Nico Blaurock und Bianca Sandor ermunterte ihre Zuhörer mit den Worten, auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt würden, könne man etwas Schönes bauen. Sie sollten ihr Leben beherzt mit Mut und Engagement angehen und würden so gar nicht erst Gefahr laufen, zu den in der Öffentlichkeit so oft kritisierten perspektivlosen Jugendlichen zu gehören. Ihnen stünden viele Ausbildungsberufe offen, gute Auszubildende seien auf dem Arbeitsmarkt gefragt.

Preise für die Besten

Mit Preisen für die besten Zeugnisse wurden Selina Mörmel aus der 9 H und Jakob Kallenbach aus der 10 R ausgezeichnet. Florian Zimmermann wurde mit einem Zertifikat für sein Engagement als Buslotse geehrt. (sbö)

Kommentare