Grundelemente als Projekt der Schule für Sozialpädagogik in Heimboldshausen

Die Vielfalt der Erde erleben

Vielfalt anschaulich erklärt: Die Grundelemente der Erde waren Thema eines Projekts der Schule für Sozialpädagogik in Heimboldshausen. Dazu hatten Esra Dapgin (links) und Asmaa Bellhcen (rechts) Unterrichtsstoff für Grundschulkinder ausgearbeitet. Foto: roda

Heimboldshausen. Mit den vier Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft erklärten Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 2 AFSP der Schule für Sozialpädagogik in Heimboldshausen das Projektthema „Erde in ihrer Vielfalt erleben“.

Welt der Farben

Dazu hatten unter anderem Asmaa Bellahcen und Esra Dapgin großformatig die Kontinente Europa, Asien und Afrika dargestellt und ihnen jeweils die dort vorherrschenden Erdfarben zugeordnet. So etwa ist für die beiden Projektbearbeiterinnen grüne Veroneser Erde ein typisches Merkmal für Asien, und sie haben dazu die Körperbemalung indischer Hindus als Beispiel abgebildet.

Für Afrika steht gelber Ocker, aus denen Sandbilder entstehen oder spanischer roter Ocker für Körperbemalungen, die böse Geister abwehren soll. Ebenso ist Lehm als Baustoff ein Kennzeichen für das nordafrikanische Land Marokko. In Europa schließlich ist Braunocker der vorherrschende Farbstoff aus zerriebenen Erdpigmenten. Die beiden Sozialpädagogik-Studierenden haben ihre Informationstafel als Unterrichtsstoff für Grundschulkinder aufgebaut. Ihre Ausbildung in Heimboldshausen dauert zwei Jahre und schließt mit der staatlichen Anerkennung ab. (ha)

Kommentare