Bürgerliste nimmt Grüne auf und legt deutlich zu

SPD verliert in Schenklengsfeld

+

Schenklengsfeld. Die SPD hat bei der Wahl zur Gemeindevertretung in Schenklengsfeld leichte Verluste eingefahren. Die Bürgerliste legt dagegen deutlich zu und kommt auf 53,2 Prozent.

Nicht unerwähnt darf dabei aber bleiben, dass sich vor der Wahl die Grünen der Bürgerliste angeschlossen hatten. Und genau um diesen bisher auf die Grünen entfallenden Stimmenanteil hat die Bürgerliste zugelegt. Das reicht in der Gemeindevertretung für einen hauchdünnen Vorsprung von einem Sitz.

Die absolut meisten Stimmen haben mit Udo Langer (1599), Peter Fiebig (1578) und Jürgen Ehlert (1549) drei Männer der Bürgerliste erhalten. Fiebig wurde von den Wählerinnen und Wählern um ganze zwölf Plätze auf der Bürgerliste nach vorne gewählt. Auf Rang vier folgt die SPD-Spitzenkandidatin Tanja Hartdegen mit 1444 erhaltenen Stimmen. Dann folgen mit Gunter Rexroth (1388) und Bernd Führer (1354) zwei weitere Kräfte der Bürgerliste.

Die bisher für die Grünen angetretene Anja Wenzel schafft mit 1105 Stimmen wieder den Einzug in das Gemeindeparlament. Dies bleibt der bisherigen Grünen-Gemeindevertreterin Ursula Wenzel versagt. Insgesamt sechs Frauen sind in die 23 Sitze umfassenden Schenklengsfelder Gemeindevertretung gewählt worden.

Kommentare