Kulturwecker veranstaltet Konzertabend in der Philippsthaler Kreuzberghalle

Pop trifft auf Klassik

Stimmung pur: „Vorsicht Gebläse!“ und andere Künstler aus der Region Fulda treten am Samstag, 12. Oktober, in der Philippsthaler Kreuzberghalle auf. Foto: nh

Philippsthal. Die nächste Veranstaltung organisiert vom Kulturwecker Philippsthal startet am Samstag, 12. Oktober, um 20 Uhr mit „Pop meets Classic“. Über 80 Musiker, darunter „Vorsicht Gebläse!“, werden den Besuchern ein außergewöhnliches Konzert in der Kreuzberghalle präsentieren.

Während der rund zweieinhalbstündigen Show gibt es Auftritte von Sängern, Big Band, Streichensemble und Orchester, die die ganze Bandbreite der Musik präsentieren – von der Klassik bis zum Pop.

Das Besondere: alle Künstler spielen live, kommen aus der Region Fulda und vermischen vermeintlich gegensätzliche Musikstile.

Mitwirkende sind zum einen die bekannte Rock- und Soul Big Band „Vorsicht Gebläse!“, die sich bisher als partytaugliche Groovemaschine präsentiert hat und bei ihren Konzerten ein wahres Feuerwerk bekannter Hits aus Rock, Pop, Funk & Soul abfackelt. Eigens für dieses Musikprojekt holt sich Vorsicht Gebläse! mit dem Blasorchester Neuhof Verstärkung ins Haus und verwandelt sich im wahrsten Sinne des Wortes in eine riesige Band.

Mit „The String Orchestra Fulda“ hat die Big Band die passende Ergänzung gefunden. Den Gesangspart übernehmen die Sänger und Sängerinnen von „Vorsicht Gebläse!“.

Dirigent des Abends ist Paul Momberger, der gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Frankfurt bereits mit Adoro, Nena, David Garrett und Robin Gibb getourt ist.

Auf die Gäste warten rockige Nummern wie „I was made for loving you“ von Kiss und „Nothing else matters“ von Metallica. Aber auch poppige Stücke von Michael Bublé und Peter Gabriel.

Natürlich kommt an diesem Abend auch die Klassik nicht zu kurz.

Karten im Vorverkauf gibtes bei der Hersfelder Zeitung, Klausstraße 31, Telefon 06621/161292, in Philippsthal im Zeitschriftenhandel Fritsch, Telefon: 066204/7655, in den Zweigstellen der Raiffeisenbank Werratal Landeck in Philippsthal, Vacha und Friedewald sowie in der Glückauf-Apotheke in Heringen, Telefon: 06624/359. (red/rey)

www.kulturweckerphilippsthal.de

Kommentare