79-Jährige fällt auf falsche Bettlerin herein

Trickdiebin stiehlt Rentnerin Schmuck

Röhrigshof. Ihre Gutmütigkeit ist einer 79-Jährigen Frau aus Röhrigshof am Donnerstag zum Verhängnis geworden. Gegen 12 Uhr hatte eine etwa 20 bis 30 Jahre alte Frau an ihrer Haustür an der Nipper Straße geklingelt. Sie soll etwa 1,60 Meter groß sein, untersetzte Figur, rundes Gesicht und dunkle volle Haare haben und dunkel gekleidet gewesen sein.

Die Frau hatte laut Polizei ein zwei Jahre altes Kind dabei und bettelte um Geld, da sie ihr Kind angeblich behandeln lassen müsse. Um ihren Anliegen Nachdruck zu verleihen, zog sie dem Kind die Hose etwas herunter und zeigte eine Verletzung am rechten Oberschenkel, die wie eine Verbrennung aussah. Offenbar aus Mitleid ließ die 79-Jährige beide in ihr Haus und gab ihnen etwas zum Essen. Dann musste die vermeintliche Bettlerin angeblich zur Toilette. Als sie zurückkam, hatte sie es plötzlich sehr eilig und verließ mit dem Kind die Wohnung.

Später bemerkte die 79-jährige, dass zwei gelbgoldene Halsketten mit Anhänger, ein goldenes Armband und ein Bernsteinarmband im Wert von insgesamt 500 Euro, die sie im Bad abgelegt hatte, fehlten. Offenbar wurden diese Schmuckstücke von der jungen Frau gestohlen. (red/jce)

Hinweise an die Polizei Bad Hersfeld, 06621/9320 oder unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache

Kommentare