Erster Erfahrungsaustausch fand in den Beruflichen Schulen in Heimboldshausen statt

Treff der Tagesmütter

Beschnuppert: Sechs Tagesmütter aus dem Werratal trafen sich in den Beruflichen Schulen Heimboldshausen zu einem ersten Erfahrungsaustausch. Auch in Zukunft soll es derartige Zusammenkünfte geben. Foto: Frömel

Heimboldshausen. Im Aufenthaltsraum der Beruflichen Schule in Heimboldshausen trafen sich am Mittwoch erstmals alle Tagesmütter aus dem Werratal zu einem ersten Erfahrungsaustausch.

Regelmäßige Treffen

Nachdem es in Niederaula und Bad Hersfeld den Tagesmüttertreff schon seit längerem gibt und er in Rotenburg bereits sein zehnjähriges Bestehen feierte, soll er auch im Werratal zukünftig in regelmäßigen Abständen stattfinden.

Besucht wurde der Treff von sechs Tagesmüttern mit sechs Tageskindern, zwei angehenden Erzieherinnen der Beruflichen Schule sowie der Sachbearbeiterin der Tagespflegebörse Renate Lotz.

Während sich die Tagesmütter in einem gemütlichen Sitzkreis bei Kaffee und Kuchen erst einmal kennen lernten, hatten auch die Tageskinder in einer Spielecke die Möglichkeit, erste Gruppenerfahrungen zu sammeln.

Das Treffen diente neben dem Austausch von eigenen Erfahrungen und Problemen auch dazu, Fragen zur gegenseitigen Unterstützung zu stellen. Eine wichtige Rolle spielten dabei die zwei angehenden Erzieherinnen, welche den Tagesmüttern viele praktische Tipps zum Thema Ernährung, Fingerspiele, Spielzeuge, Zahnpflege und Bewegungsaktivitäten in der freien Natur geben konnten.

Das nächste Treffen findet am 22. August erneut im Aufenthaltsraum der Beruflichen Schule statt. Alle Tagesmütter und Tagesväter erhalten wieder eine schriftliche Einladung.

Wer selbst gerne Tagesmutter oder Tagesvater werden will, oder jemanden für sein eigenes Kind sucht, hat die Möglichkeit, sich beim Jugendamt des Landkreises zu melden. Ansprechpartnerin ist Sachbearbeiterin Renate Lotz. Ihre Telefonnummern lauten 06622/91396430 oder 06622/91396431.

Von Tim Frömel

Kommentare