Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Oberbreitzbach

Tolles Dorf feiert im Mai

Ausgezeichnet: Die Jubilare des Heimatvereins, von links, Gundi Bittorf, Christel Diel, Karl Echtermeyer, Reinhard Diel, Dieter Volkmann, Vorsitzende Christel Schabel. Es fehlen Horst Bittorf, Ilona Schumacher, Nadine Wahl-Mausehund und Sascha Wahl. Foto: nh

Oberbreitzbach. Während der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Oberbreitzbach wurde auf die Festveranstaltung: „Ein tolles Dorf feiert – 650 Jahre Oberbreitzbach 1364 bis 2014“ am 23., 24. und 25. Mai noch einmal ausdrücklich hingewiesen.

Die Mitglieder des Heimatvereins beschäftigen sich seit längerer Zeit – hier besonders Bernd Klee – mit der Erarbeitung einer Ortschronik.

Eine Fotoausstellung mit interessanten alten Fotos und einigen historischen Ausstellungsstücken wird in den Räumen des Schlosses die Festbesucher zum Anschauen, sich erinnern und darüber erzählen einladen.

Für die Ausrichtung der Festveranstaltung haben sich alle ortsansässigen Vereine und Gruppen in Oberbreitzbach in Verbindung mit der Gemeinde Hohenroda zusammengeschlossen. Gefeiert werden soll das Fest auf dem Festplatz vor dem Schloss.

Ebenso sprach die alte und neue 1. Vorsitzende Christel Schabel das Projekt der Dorferneuerung an. Die Projektvorschläge des eigenen Ortsteils wurden angesprochen sowie auch Ortsteil-übergreifende Ideen diskutiert.

Die Wahl des Vorstandes wurde zügig durchgezogen. 1. Vorsitzende bleibt Christel Schabel. 2. Vorsitzende ist Waltraut Fischer, Kassiererin Daniela Fischer, Stellvertreter Dieter Volkmann, Schriftführerin Christine Fischer, Stellvertreterin Christel Schabel, Arbeitseinsatzleiter Harald Both, Stellvertreter Rudolf Fischer, Hüttenwartin Christel Diel, Stellvertreterin Sieglinde Both. Den Festausschuss bilden Gundi Bittorf, Sieglinde Both, Reinhard Diel, Waltraut Fischer und Jürgen Schumacher.

Die Verschönerungsarbeiten im Ort sowie die Pflege und Unterhaltungsarbeiten an der Freizeitanlage am Sandloch gehören zu den Arbeiten, die durch die Mitglieder des Vereins in freiwilligen Arbeitsstunden ehrenamtlich geleistet werden. Harald Both stellte dies in seiner kurzen Rede vor. Christel Schabel ließ zudem noch einmal das Jahr 2013 Revue passieren. So war dies begonnen mit dem Aufstellen des Osterbrunnens, dem Frühlingsfeuer bei sibirischer Kälte, dem Wandertag zu den Hügelgräbern mit einsetzendem Gewitter, dem ersten Dorfbrunch, dem Freiwilligentag mit dem Anstreichen der Spielgeräte auf dem Spielplatz, dem monatlichem Stammtisch und mit dem Konzert der Engelsgeigen in der evangelischen Kirche ein sehr interessantes Jahr.

Frühlingsfeuer

Auch in diesem Jahr lädt der Heimatverein für den 12. April zu einem Frühlingsfeuer auf der Freizeitanlage „Am Sandloch“ ein. Und ab Mai findet jeden 1. Donnerstag im Monat der Stammtisch statt. Für die Ausrichtung der 650 Jahrfeier im Mai werden alle Mitglieder eingeladen, sich bei den vielfältigen Aufgabenbereichen mit einzubringen.

Für langjährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Christel und Reinhard Diel für 25 Jahre, Dieter Volkmann, Gundi und Horst Bittorf für 20 Jahre sowie Ilona Schumacher, Nadine Wahl-Mausehund, Sascha Wahl und Karl Echtermeyer für zehn Jahre. Die Geehrten erhielten eine Urkunde. (red/rey)

Kommentare