Frauenchor des Gesangvereins Friedewald motivierte Besucher zum Mitsingen

Es tönten die Lieder

Das Konzert des Frauenchors Friedewald im Bad Hersfelder Kurhaus lockte viele Zuschauer. Foto: nh

Bad Hersfeld/Friedewald. Mit einem fast zweistündigen Programm unterhielt der Frauenchor des Gesangvereins Friedewald unter der bewährten Leitung von Tatiana Bauer das Publikum im Bad Hersfelder Kurhaus.

Schon im dritten Jahr präsentierte sich der Chor dort. Diesmal mit einem Konzert zur Frühlingszeit – und die vorhandenen Stühle reichten auch dieses Mal wieder nicht aus.

Das in vier Teile aufgegliederte Programm begann jeweils mit einem Kanon: So begrüßte der Chor passend zur Jahreszeit mit dem bekannten Lied „Es tönen die Lieder“ das Publikum. Geboten wurde dann ein bunter Strauß an Melodien: Frühlings- und Liebenslieder, gemischt mit besinnlichen und lustigen Chören sowie Schlagermelodien, wobei der Schlagerhit „Einen Stern, der deinen Namen trägt“ nicht fehlen durfte.

Elvis Presleys „Love me tender“, das Likörchen fürs Frauenchörchen, „Überall auf der Welt singt man Lieder“ nach dem Gefangenenchor aus Nabucco und „Halleluja, um die Welt geht unser Lied“ rundeten das bunte Programm ab.

Zwischen den gesanglichen Darbietungen trug die Erste Vorsitzende des Frauenchores, Rosi Hachmeister, mit ihren Geschichten „über ihr Strohsackbett“ und „dem vernachlässigten Mann“ zur Heiterkeit des Publikums bei.

Die Lachmuskeln wurden noch stärker strapaziert, als Heidi Mindum und Rosi Hachmeister den Sketch „Das Gänseblümchen“ aufführten.

Mit russischen Volksweisen, mit Akkordeonbegleitung von Natalia Martens, sang sich Tatiana Bauer in die Herzen der Zuschauer.

Gern gibt der Chor Schülern der Musikschule Gelegenheit, am Konzert mitzuwirken. So erntete in diesem Jahr Isabell Reichel für ihre Lieder am Klavier viel Beifall.

Auch das Publikum war gefordert: „Die kleine Kneipe in unserer Straße“ zwischendurch und die Abschiedslieder „Hoch auf dem gelben Wagen“ und „Muss i denn zum Städtele hinaus“ wurden von allen gemeinsam gesungen und sorgten für einen schönen Ausklang der Veranstaltung, die vom Publikum mit viel Applaus belohnt wurde.

Mit kleinen Versen zum Frühling, zur Liebe und zur Musik führte die Zweite Vorsitzende des Frauenchores Christel Stumpf durch das Programm. (red/ass)

Kommentare