Landesstraße im Herfagrund ist nicht befahrbar

Straße zu – Busse fahren anders ab

Heringen. Aufgrund der gesperrten Landesstraße zwischen den Heringer Stadtteilen Herfa und Wölfershausen müssen die NVV-Buslinien 330 und 331 auf unbestimmte Zeit weiträumig umgeleitet werden. Die Haltestellen in Herfa und Herfagrund können dabei nicht bedient werden. Es muss mit Verspätungen von bis zu zehn Minuten gerechnet werden. Bahnanschlüsse in Bad Hersfeld und Obersuhl können daher nicht sichergestellt werden.

Am Montag, 3. Juni, wird in Herfa eine Abfahrt um 6:51 Uhr angeboten, ab Dienstag dann eine Viertelstunde eher um 6.36 Uhr. So kann eine pünktliche Ankunft an den Schulen in Wölfershausen, Heringen und Obersuhl garantiert werden. Aus diesem Grund muss die Fahrt der Linie 341 um 6.23 Uhr ab Ransbach 15 Minuten früher starten.

Mittags und nachmittags wird es wieder abgestimmte Verbindungen zu Schulzeiten nach Herfa geben. Über diese werden die Schulen am Montag informiert.

Zu den übrigen Tageszeiten wird montags bis freitags die AST-Linie 339 von Bad Hersfeld über Friedewald hinaus bis nach Herfa verlängert.

Der NVV bittet die Fahrgäste um Verständnis. (red/rey)

Kontakt: Telefon 0180/2340180 (auch an Sonn- und Feiertagen) in der Zeit von 5 bis 22 Uhr. Am Freitag und Samstag sogar von 5 bis 24 Uhr. E-Mail: info@nvv.de

(Ein Anruf kostet sechs Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute).

Kommentare