Startschuss für 4-Millionen-Euro-Projekt

Der erste Spatenstich zur Sanierung der Steinbergstraße, des Bodenwegs, der Schillerstraße, der Querstraße, des Grünen Wegs, der Gartenstraße und der Siebenbürgenstraße fand jetzt in Heringen statt. Insgesamt 4 006 502 Euro investiert die Werrastadt in diesem Bereich des Stadtgebiets in den Kanal-, Wasserleitungs- und Straßenbau. Mit den Kosten für die Bauaüberwachung und die Projektplanung wird sich das Investitionsvolumen auf 4,5 Millionen Euro erhöhen. In Heringen und seinen Stadtteilen reiht sich zurzeit ohnehin Baustelle an Baustelle. „In der Stadt laufen derzeit 130 Baumaschinen“, erklärt Bürgermeister Hans Ries (3. von rechts). Die Bauarbeiten weden von der Eiterfelder Firma Giebel ausgeführt. Fünfter von links ist deren Geschäftsführer Heribert Giebel. (rey)

Foto: Reymond

Kommentare