Förderverein spendete Kita in Friedewald 10 000 Euro für neue Außenanlage

„Spielwiesentraum“ wird wahr

Arbeitseinsatz: Die Kita in Friedewald bekam neue Spielgeräte für den Außenbereich. Foto: nh

Friedewald. Eine Doppelschaukel, ein Spielhaus, ein Wasserspiel und Robinienpfosten zur Befestigung von Sonnensegeln – das alles ziert nun die Außenanlagen der Kindertagesstätte in Friedewald. Einen wichtigen Beitrag zur Verwirklichung des sogenannten „Spielwiesentraums“ leistete der Schul- und Kindergartenförderungsverein Friedewald. Dieser stellte der Gemeinde 10 000 Euro zur Verfügung, um die Neugestaltung des Außenbereichs der Kita zu unterstützen. Über Jahre hinweg wurde die jährliche Zuwendung des Vereins angespart. Zuletzt stockte der Verein die Summe auf.

Alles ist bereits montiert und zum Teil schon im Gebrauch. Dazu trafen sich Väter mit der Gartenplanerin Ute Trombach aus Hohenroda und Silke Hüchel-Steinbach, der Leiterin der Kindertagesstätte, zu einem Arbeitseinsatz. Unter ihnen war auch Matthias Prill, der 1. Vorsitzende des Schul- und Kindergartenförderungsvereins.

Bürgermeister Dirk Noll nutzte die Gelegenheit, seine Wertschätzung gegenüber dem Verein auszudrücken. Im kommenden Jahr beginnt der dritte und letzte Bauabschnitt in Sachen „Spielwiesentraum“. Nach kompletter Fertigstellung soll die Einrichtung der Öffentlichkeit präsentiert werden. Insgesamt wurden dann rund 65 000 Euro investiert. (red/sar)

Kommentare