„Lesestart“ an der Gesamtschule Schenklengsfeld – Kindergartenkinder zu Gast

Spaß am Vorlesen wecken

Gelesen: Kindergartenkinder besuchen die Bibliothek der Gesamtschule Schenklengsfeld und hören Geschichten. Foto: Landsiedel

Schenklengsfeld. Weihnachtsplätzchen stehen bereit, bequeme Kissen laden zum gemütlichen „Lümmeln“ ein und der Beamer projiziert einen dicken Weihnachtsmann auf die Leinwand in der Lese-Ecke.

Silke Nennstiel von der Bibliothek an der Gesamtschule Schenklengsfeld sowie die drei „Lesescouts“ Afnan Sadek, Chantal Oehme und Laura Roppel freuen sich bereits auf die Gruppe aus dem benachbarten Kindergarten Pusteblume, die soeben für eine weihnachtliche Vorlesestunde hereinschneit. Kaum haben es sich die Kleinen mit erwartungsvoll glänzenden Augen in der Lese-Ecke gemütlich gemacht, beginnt Silke Nennstiel, unterstützt von den drei „Lesescouts“, aus dem Bilderbuch von Mauri Kunnas „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ vorzulesen.

Bilder auf der Leinwand

Auf der Leinwand erscheinen Bilder aus dem Buch, die den Weihnachtsmann und seine Helfer bei der Arbeit zeigen. Gespannt lauschen die Kinder der Erzählung und freuen sich sicherlich schon darauf, bald selbst lesen zu lernen.

„Die Leseförderung ist uns ein ganz besonderes Anliegen. Deshalb bieten wir auch in regelmäßigen Abständen für die umliegenden Kindergärten unsere beliebten Bilderbuchkino-Vorstellungen an, in denen den Kleinen auf spielerische Art und Weise Appetit auf schöne Bücher gemacht wird“, berichtet Silke Nennstiel und ergänzt: „Das Angebot wird sehr gut angenommen. Vergangene Woche war zum Beispiel eine Gruppe aus dem Kindergarten bei uns zu Gast“.

Die Schenklengsfelder Gesamtschule nimmt an der bundesweiten Aktion „Lesestart“ teil. Ziel der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung Anfang 2011 ins Leben gerufenen Initiative ist es, Eltern zum Vorlesen zu motivieren, mehr Kinder zum Lesen zu bringen und damit ihre Bildungschancen nachhaltig zu verbessern.

Das Programm begleitet Kinder und Eltern in den entscheidenden frühen Lebensjahren bis zum Eintritt in die Schule. Dreimal erhalten die Kinder kostenlos ein Lesestart-Set, das aus einem Buchpaket besteht sowie aus Tips und Informationen zum Vorlesen, zur Leseförderung und zu Angeboten vor Ort. Weitere Informationen über die frühkindliche Leseförderinitiative gibt es auf www.lesestart.de

Von Thomas Landsiedel

Kommentare