Umleitung für Schwerlastverkehr bis 24. August

Schild an K 4 sorgt für Aufregung

Heringen. Für reichlich Wirbel sorgte ein kleines Schild am Abzweig der Kreisstraße 4 zwischen Heringen und Widdershausen am Dienstagabend. Anwohner hatten das Schild, das die Durchfahrt für den Schwerlastverkehr verbietet und nur noch den Lieferverkehr erlaubt, entdeckt und umgehend Heringens Bürgermeister Hans Ries informiert. Der zeigte sich zunächst überrascht: Das Schild sei wie aus dem Nichts aufgetaucht. Eine entsprechende Vorabinformation vom Landratsamt habe er nicht erhalten.

Mittlerweile aber kommt Entwarnung aus dem Heringer Rathaus. Mit dem Bauzustand der K 4 habe das Schild nichts zu tun. Vielmehr wurde die Verkehrsführung auf Anordnung des Landratsamtes Wartburgkreis mit Sitz in Bad Salzungen geändert.

„Die Werrabrücke im thüringischen Dankmarshausen wurde wegen Bauarbeiten gesperrt“, erläutert Kai Adam vom Heringer Ordnungsamt. „Der Schwerlastverkehr wird noch bis zum 24. August weiträumig umgeleitet.“ Danach sei auch das Schild wieder verschwunden.

„Die Kommunikation über die Ländergrenze hinweg gestaltet sich oft schwierig“, sagt Ries nun. Zudem liefen in Heringen und in den thüringischen Nachbargemeinden viele Baumaßnahmen gleichzeitig. Die zu koordinieren, erfordere Fingerspitzengefühl. Die Aufstellung der Schilder sei aber rechtens. (esp)

Kommentare