Ortstermin mit Anliegern und Fachleuten

Die Risse im Asphalt schließen

Friedewald. Bei einem Ortstermin mit Anwohnern haben Bürgermeister Dirk Noll und Gemeindepolitiker nach Lösungen gesucht, wie die Straßenschäden im Neubaugebiet „Alte Hersfelder Straße“ sowie im „Sonnenweg“ behoben werden können.

Mit dabei waren auch Vertreter der bauausführenden Firma sowie des zuständigen Ingenieurbüros, um gemeinsam Lösungsvorschläge zu erörtern. „Durch dieses gemeinschaftliche Vorgehen möchte die Verwaltung ihre Bürgerinnen und Bürger noch mehr an den Entscheidungsfindungen teilhaben lassen“, erklärt Bürgermeister Noll.

So wurde vereinbart, dass die vorhandenen Querrisse nun kurzfristig angeschnitten und neu vergossen werden. Darüber hinaus sollen im Sonnenweg an mit den Anliegern einvernehmlich festgelegten Stellen Bohrkerne aus dem Fahrbahnaufbau gezogen werden, um der Ursache für die entstandenen Risse auf den Grund zu gehen. Die Resultate sollen dann bekanntgegeben werden.

Des Weiteren beruhigte Bürgermeister Noll die Anlieger, dass aufgrund der notwendigen Instandsetzungsarbeiten keine weiteren Kosten auf sie zukommen würden. (red/rey)

Kommentare