Es geht um Schadensersatz beim alten Hallenbad

Ries widerspricht dem Stadtparlament

Heringen. Auf Verlangen von Heringens Bürgermeister Hans Ries findet am Mittwoch, 2. Mai, ab 19 Uhr im Heringer Bürgerhaus eine Sitzung des Stadtparlaments mit verkürzter Ladefrist statt.

Auf der Tagesordnung steht der Widerspruch des Bürgermeisters zum Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 4. April. Damals hatte es das Parlament abgelehnt, Schadensersatzforderungen in Sachen ehemaliges Hallenbad gegen den einstigen Bürgermeister Rolf Pfromm Geltendmachen zu wollen.

Verweis auf Grundsatzurteil

Bürgermeister Hans Ries widerspricht diesem Parlamentsbeschluss, da er sich sonst selbst dem Verdacht der Untreue aussetzen würde, wie er in seinem Antrag schreibt. Als Begründung für seinen Schritt verweist Bürgermeister Ries auf ein vorliegendes Grundsatzurteil des Landgerichts Fulda in dieser Angelegenheit vom November 2011. (rey)

Kommentare