Wandermärkte: Ostkreis-Gemeinden wollen an Landmarkt-Tradition anknüpfen

Regionales an vier Orten

Speisen und Kunsthandwerk: Die Kuppenrhöner Landmärkte erfreuten sich, wie auf unserem Archivbild am Schloss Hohenroda, großer Beliebtheit. An diese Tradition sollen die neuen „Wandermärkte“ anknüpfen, die abwechselnd in Philippsthal, Hohenroda, Schenklengsfeld und Friedewald stattfinden sollen. Archivfotos: Eisenberg

Hohenroda. Die Gemeinden Friedewald, Schenklengsfeld, Philippsthal und Hohenroda wollen das Marktgeschehen im östlichen Kreisgebiet wiederbeleben.

Unter dem Titel „Wandermarkt“ findet am Sonntag, 12.Oktober, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Geyso-Schlosses im Hohenrodaer Ortsteil Mansbach die erste Verkaufsveranstaltung unter freiem Himmel statt. Angeboten werden Lebensmittel und Produkte aus der näheren Umgebung sowie Kunsthandwerk und Speisen zum direkten Verzehr. Angrenzend an die Marktwiese am Schloss wird es auf der Gemeindewiese Platz für private Flohmarktverkäufe geben. Neben dem Markttreiben ist ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und Kinderunterhaltung geplant.

Für die Zukunft sind jeweils Frühjahrs- und Herbstmärkte an wechselnden Standorten in den vier beteiligten Gemeinden geplant. Daraus leitet sich der Name Wandermarkt ab. Die neue Veranstaltungsreihe knüpft an die Tradition der Kuppenrhöner Landmärkte an, die ein Arbeitskreis von 1994 bis 2012 organisiert hatte. An zwei Markttagen im Frühjahr und im Herbst waren jeweils an unterschiedlichen Standorten abwechselnd in den Gemeinden Friedewald, Hohenroda und Schenklengsfeld regionale Erzeugnisse angeboten worden. Dazu gab es meist ein musikalisches Rahmenprogramm. An diese Veranstaltungen habe man sich erinnert, als es bei den Veranstaltungen zum Dorfentwicklungskonzept IKEK um die Vermarktung regionaler Erzeugnisse gegangen sei, berichtet Hohenrodas Bürgermeister Andre Stenda. Als Zeichen den Neuanfangs hätten sich die Beteiligten bewusst für einen anderen Namen entschieden. Neu zu den Ausrichtungsorten hinzugekommen ist die Gemeinde Philippsthal, die bisher kein Landmarkt-Standort war, seit geraumer Zeit aber jährlich mehrere Krammärkte im Schlossinnenhof ausrichtet.

Anbieter gesucht

Der erste Wandermarkt in Mansbach am 12. Oktober wird mit einem Gottesdienst um 10 Uhr in der evangelischen Kirche in Mansbach eröffnet. Das Marktgeschehen beginnt dann gegen 11 Uhr und endet um 18 Uhr.

Wer das Angebot mit seinen regionalen Waren bereichern oder etwas zum Rahmenprogramm beitragen möchte, kann sich an Marina Herrmann, 06676/1506 oder per Email an wandermarkt-hohenroda-2014@email.de wenden.

Von Jan-Christoph Eisenberg

Kommentare