Zwei Filme beim Kino im Heringer Bürgerhaus

Rasanter Spaß im Doppelpack

Heringen. Drei Jahre nach dem ersten Teil gibt es am Donnerstag, 24. Oktober, ab 17.30 Uhr ein Wiedersehen mit dem miesepetrigen Bösewicht Gru und seinen tollpatschig-lustigen Helfern, den gelben Minions, im Kinderkino im Bürgerhaus in Heringen. Allerdings ist Gru, der einst den Mond vom Himmel klaute, nun nicht mehr böse, sondern als Adoptivvater der drei Schwestern Edith, Margo und Agnes ein fast schon langweiliger Vorstadt-Daddy geworden.

Die Monsterarmee

Doch dann platzt das Abenteuer in Form der Geheimagentin Lucy in diese Idylle: Gru soll helfen, einen Superschurken zu fangen, der ein gefährliches Serum gestohlen hat, das jedes Lebewesen in eine Killermaschine verwandelt. Gru kommt diesem Schurken auch auf die Spur, doch der schnappt sich ausgerechnet die liebenswerten Minions, um aus ihnen mit Hilfe des Serums eine Monster-Armee zu machen. Die Fortsetzung des Animationsfilms ist ein rasanter 3D-Spaß für die ganze Familie.

Bittersüße Geschichte

Ab 20 Uhr wird die bittersüße Geschichte „Mr. Morgan’s last love“ erzählt, eines einsamen amerikanischen Witwers in Paris, der nach einer zufälligen Begegnung mit einer schönen und lebendigen jungen Frau wieder lernt, zu leben. Beide verbringen eine kurze, aber wertvolle Zeit miteinander – eine Zeit, die ihre Herzen berührt und ihr Leben verändert.

Die deutsch-belgische Kino-Koproduktion wurde geschrieben und inszeniert von Sandra Nettelbeck und basiert auf dem französischen Roman „Die letzte Liebe des Monsieur Armand“ von Françoise Dorner. Zur Besetzung gehören der zweifache Oscar-Preisträger Sir Michael Caine und der französische Shooting Star Clémence Poésy.

Hauptsponsor dieser Kinoveranstaltung ist die Brücken-Apotheke in Heringen. (red/rey)

Kommentare