Die 5. Herbstausstellung mit verkaufsoffenem Sonntag lockte tausende Besucher an

Proppenvolle Werrastadt

Los geht’s: 20 Teams nahmen am Staffellauf der Triathletenschmiede Werratal in Heringen teil. Foto: Konopka

HERINGEN. „Diese tolle Veranstaltung hat die Werbegemeinschaft ganz alleine auf die Beine gestellt“, blickt der 1. Vorsitzende Stefan Strube stolz auf den erfolgreichen Tag in Heringen zurück. Rund 6000 Besucher lockte die 5. Herbstausstellung in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonntag bei Kaiserwetter in die Stadt.

Sogar Ralf Orth, Bürgermeister der Marktgemeinde Philippsthal, nutzte den schönen Tag für einen Ausflug nach Heringen und erwarb bei Inge Fey von der Werbegemeinschaft ein Los. „Vielleicht gewinne ich das E-Bike. Dann mache ich eine Radtour nach Hause“, meinte er augenzwinkernd.

Begrüßt wurden die Besucher morgens musikalisch von der Bergmannskapelle Wintershall. Sie spielte – natürlich – vor der Glückauf-Apotheke „Der Steiger kommt“. Als die Tanzmäuse an gleicher Stelle dem Publikum ihr Können zeigten, war die Hauptstraße rasch proppenvoll, sodass fast kein durchkommen mehr war. Auch die Bläserklasse sechs der Werratalschule brachte die Menge mit Sketchen zum Lachen. DJ Stephan hatte die richtige „Musik für jede Gelegenheit“ dabei.

„Viele Geschäftsleute sagten, dass seit langem kein Fest in Heringen so gut besucht war, wie diese Veranstaltung“, berichtete Stefan Strube.

20 Teams am Start

Zwanzig Teams starteten Punkt 15 Uhr zum Staffellauf der Triathletenschmiede Werratal, den „Die Irrläufer mit den schnellen Waden“ vom TV 03 in 17:12 Minuten gewannen. Zweiter wurde das Team von Physio Fit mit einer Zeit von 17:37 Minuten und den dritten Rang belegte die Klasse 7 G 2 in einer Zeit von 17:50 Minuten.

Die Superschlümpfe der Klasse 4a von der Georg-August-Zinn-Schule waren schön blau – im Gesicht. Einen Gutschein über 60 Euro erhielten „Die Außerirdischen“ von der Grundschule für das lustigste Outfit. Auch ein über den Asphalt „fliegender“ junger Supermann wurde im Läuferfeld gesichtet. Bei der Siegerehrung war die Hauptstraße „dann endgültig dicht“, so Stefan Strube. Im Innenbereich der Ausstellung, der ehemaligen Videothek, ließen sich Kinder schminken. „Die vielen Kinderaktionen und die Bimmelbahn waren echte Zugpferde“, freute sich Inge Fey. Und das Gratis-Popcorn für Kinder ging weg „wie warme Semmeln“.

Bestens versorgt

In einem schön geschmückten Zelt präsentierte sich der Obst- und Gartenbauverein mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Der Gute Gerlach und die Fleischerei Meissmer hatten geöffnet, um den Besuchern den ganzen Tag über Leckeres zu bieten. So sorgte auch die Bäckerei Meier mit Zwiebelkuchen und Flammkuchen für die Verpflegung der Besucher. Spanferkel gab es am Stand der Werbegemeinschaft. Wurst Busch lockte mit schmackhaften Hausmacher Wurstwaren. Die Pizzeria Stadtschänke bot italienische Küche an. Kulinarische Köstlichkeiten gab es auch bei catering & event „Zum Geleucht“. Bei der großen Verlosung gewann dann nicht Ralf Orth das E-Bike, sondern Jens Mainz aus Lengers. Der hatte es dann nicht so weit. Den Tablet-PC gewann der Heringer René Elges und die Jahreskarte für das Fritz-Kunze-Bad bleibt ebenfalls im Ort. Susanne Steinmetz freut sich schon auf die nächste Badesaison.

Von Ludger Konopka

Herbstausstellung in Heringen

Kommentare