Werbegemeinschaft Philippsthal verloste 100 Preise beim Weihnachtsmarkt der Vereine

Präsente zur Adventszeit

Polonaise auf der Bühne: Guter Stimmung waren beim Weihnachtsmarkt der Vereine in Philippsthal neben Bürgermeister Ralf Orth (4. von links), auch die Nikoläuse und Engel der Werbegemeinschaft. Viele der Besucher warteten allerdings gespannt auf die Verlosung der über 100 Preise. Foto: roda

Philippsthal. Mit Nikoläusen und Engeln gleich in Gruppenstärke rückte die Philippsthaler Werbegemeinschaft am Samstag dem Fackel- und Lampionzug voran zur Weihnachtsfeier der örtlichen Vereine in den Schlosshof ein. Dort hatte sich bereits am Nachmittag eine größere Besuchermenge eingefunden und probierte die leckeren Imbissangebote sowie die wärmenden Getränke an den Ständen. Zwischendurch unterhielten der Posaunenchor und der Männerchor das Publikum mit weihnachtlichen Melodien. Beifall gab’s zudem für den Gesangsvortrag des Jungtalents Vanessa Dornberger.

Trotz der Minustemperaturen harrten die Gäste geduldig aus, bis Werbegemeinschaftsvorsitzender Uwe Kondziella und Bürgermeister Ralf Orth von der Bühne den Beginn der Verlosung bekanntgaben. Dort nämlich warteten über 100 Sachpreise auf ihre Gewinner. Das Mobiltelefon als 1. Preis des Kinderrätsels ging dabei an den erst einjährigen Leonhard Koch, der damit laut Kondziella zum wahrscheinlich jüngsten Handybesitzer Deutschlands wurde. Bei den Erwachsenenpreisen darf sich Hans Gröninger über zwei VIP-Karten für das Konzert „Zauberland“ im Januar freuen, während Stefan Moldenhauer den Gutschein über 50 Euro gleich für die Weihnachtseinkäufe in den Mitgliedsbetrieben der Werbegemeinschaft verwerten kann. Am Tag zuvor war der Nikolausschlitten zur Geschenketour durch die Philipsthaler Ortsteile gefahren (wir berichteten). Dabei wurden erstmals auch die Bewohner der Seniorenheime mit kleinen Präsenten bedacht. (ha)

Kommentare