Sinnesgarten in Friedewald eröffnet

Ein Plätzchen im Grünen für Senioren

Friedewald. Sinnesgarten im DRK Seniorenzentrum. Foto: nh

Friedewald. „Garten“ sagen die, die ihn benutzen, ein „Freiluft-Therapieraum“ ist es für die, die ihn erfunden haben. In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg und vieler freiwilliger Helfer aus der Gemeinde Friedewald entstand im DRK-Seniorenzentrum ein kleines überschaubares Stück Grün – ein Sinnesgarten.

Zu beginn stand am Freiwilligentag 2013 des Landkreises Hersfeld-Rotenburg die Idee, zwei Hochbeete zu bauen, damit die Bewohner der Senioreneinrichtung die Natur mit allen Sinnen genießen können. Nach intensiver Planung und einem enormen Arbeitseinsatz der ehrenamtlichen Helfer wurden zwei Hochbeete gebaut, die mit Rollstühlen zu unterfahren sind, Platten und Steine verlegt, Bänke aufgestellt und ein Sinnespfad errichtet. Weitere Helfer sorgten mit belegten Brötchen und leckeren Kuchen für die verpfelgung der Handwerker.

Im Laufe des vergangenen Jahres wurde die Anlage weiter ausgebaut. Blumen und Sträucher wurden gepflanzt und helle Wege angelegt. Im Frühjahr rundete ein selbsterstelltes Insektenhotel den Therapiebereich ab.

Jetzt eröffnete Heimleiterin Cornelia Grimm im Beisein der Bewohner, zahlreicher freiwilliger Helfer und des Bürgermeisters Dirk Noll während einer kleinen Feierstunde den Sinnesgarten. Grimm dankte den Freiwilligen für ihren Einsatz, betonte aber auch, dass die Arbeit durch die Unterstützung der Mitarbeiter des Landkreises und der Gemeindeverwaltung erheblich erleichtert wurde.

Das Angebot nutzen

Jetzt gilt es, die vielfältigen Angebote, die ein Sinnesgarten bietet, zu nutzen. Kräuter werden geerntet, es wird daran gerochen und die Erde rieselt durch die Hände. Beeren können direkt vom Strauch geerntet oder später als Marmelade genossen werden. Das Auge erfreut sich an den Farben der Blumen und blühenden Sträucher. Barfuß durchschreitet man den sicheren Sinnespfad und kann die verschiedenen Untergründe intensiv wahrnehmen. Vieles lädt zum Ausprobieren ein. (red/rey)

Kommentare