Bei der Modernisierung des Nahwärmenetzes in Philippsthal 50 000 Euro gespart

Öltank wurde zu Speicher

Für den Winter gerüstet: Durch einen umgebauten Öltank im Nebenkeller der Philippsthaler Kreuzbergschule hat das modernisierte Blockheizkraftwerk dort einen optimalen Zwischenspeicher erhalten. Dr. Oliver Bastian und Matthias Färber (vorn von rechts) vom Energieunternehmen EAM erläuterten die Anlage währen eines Besichtigungstermins. Foto: roda

Philippsthal. Das regionale Energieunternehmen EAM hat in Philippsthal das seit 20 Jahren von ihr betriebene Nahwärmenetz modernisiert und anstatt des dafür benötigten neuen Pufferspeichers einen vormaligen Öltank im Keller der Kreuzbergschule zum Zwischenspeicher umgebaut. Anlässlich eines Besichtigungstermins mit Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt, Bürgermeister Ralf Orth und Mitgliedern der Gemeindegremien stellten der technische Leiter von EAM-EnergiePlus, Dr. Oliver Bastian, sowie der EAM Projektleiter Matthias Färber die Anlage vor.

Gemäß deren Erläuterungen wäre zum optimalen Betrieb des Blockheizkraftwerkes ein neuer Pufferspeicher mit 45 Kubikmetern Fassungsvermögen notwendig gewesen. Stattdessen hat eine Spezialfirma aus Bayern einen nicht mehr benötigten Öltank im Nebenkeller zum Zwischenspeicher umgebaut. „Durch diese bisher noch nicht angewandte Speziallösung haben wir 50 000 Euro gegenüber der ursprünglichen Planung gespart“, erklärte Matthias Färber den Kostenvorteil. Mit dem zum Speicher umgebauten Öltank stehen jetzt sogar 60 Kubikmeter warmes Wasser zur Versorgung des Nahwärmenetzes zur Verfügung.

Das mit Bio-Erdgas betriebene Blockheizkraftwerk produziert gleichzeitig Strom und Wärme. Während der erzeugte Strom ins allgemeine Netz eingespeist wird, kann die währenddessen anfallende Wärme im Pufferspeicher zunächst zwischengelagert und erst bei Bedarf abgegeben werden. „Durch diesen Umbau haben wir Neuland betreten und konnten dabei nicht auf Erfahrungswerte zurückgreifen“, äußerte sich EAM-Technikleiter Dr. Bastian erfreut über die Funktion der Anlage. (ha)

Kommentare