Gemeinde erschließt Baugebiet für 682 000 Euro – 22 Plätze für Wohnhäuser

Neues Bauland für Friedewald

Spatenstich für das Neubaugebiet „Überm losen Holz“: Wolfgang Weinert (OL-Fraktion), Marc Steinwachs (Rebo Consult), Jürgen Zimmermann (Ortsvorsteher), Gerhard Stephan (Beigeordneter), Joachim Lohfink (GF Lohfink Baugesellschaft mbH), Dirk Noll (Bürgermeister), Bernd Iffland (SPD-Fraktion), Rainer Holzhauer (Bauamt), Karsten Bickel (EnergieNetz Mitte). Foto: nh

Friedewald. Die Erschließung des Neubaugebietes „Überm Losen Holz“ in Friedewald hat mit einem obligatorischen 1. Spatenstich in der vergangenen Woche begonnen. Die Firma Lohfink Baugesellschaft mbH, Eiterfeld, wird bis voraussichtlich April 2016 insgesamt 22 Bauplätze mit Kanal, Wasser und Straße erschließen. Die Gesamtkosten hierfür belaufen sich auf etwa 682 000 Euro.

Bürgermeister ist froh

Bürgermeister Dirk Noll zeigte sich sehr erfreut über das große Interesse an diesen im nördlichen Bereich von Friedewald gelegenen, und mit einer hervorragenden Aussicht auf das Biosphärenreservat Dreienberg versehenen, Bauplätzen. So sind derzeit bereits zwölf der 22 Plätze reserviert oder sogar schon verkauft. Der vollerschlossene Quadratmeterpreis beläuft sich dort auf 53 Euro.

Durch das Neubaugebiet wächst Friedewald nicht nur weiter, sondern es wächst auch näher zusammen. Das Baugebiet verbindet dann die bisherige Siedlungsentwicklung im Sonnenweg und der Alten Hersfelder Straße mit dem alten Ortskern um die Bereiche Losenholz, Baumgarten, Große Hohle. Es ergeben sich dann kurze Wege zu den vorhandenen Infrastruktureinrichtungen wie der Grundschule, dem Sportgelände, der Festhalle und dem Kindergarten.

Nähere Informationen zum Gebiet sind bei der Gemeinde Friedewald unter Telefon 0 66 74 / 92 10-0 oder unter info@friedewald-hessen.de erhältlich. (red/rey) www.gemeinde-friedewald.de

Kommentare