Konzert von Kantorei und Kammerensemble

Tag der Musik in Wölfershausen

Im Mittelpunkt des Konzerts in Wölfershausen stand die Aufführung der „Missa civilis in B“, eines sehr effektvollen und gefälligen Werkes von Johann Valentin Rathgeber. Foto: Janssen

Wölfershausen. Den „Tag der Musik“ hatten die Heringer Kantorei und das Kammerensemble der Bad Hersfelder Stadtkirche ausgesucht, um in der Wölfershäuser Kirche ein abwechslungs- und facettenreiches Programm mit Werken aus Barock und Renaissance zu präsentieren. Kantorin Christine Marx, die die Gesamtleitung hatte, hatte das Programm geschmackvoll und mit Bedacht zusammengestellt.

Im Mittelpunkt stand die Aufführung der „Missa civilis in B“, eines sehr effektvollen und gefälligen Werkes von Johann Valentin Rathgeber, in der die Sängerinnen und Sängern der Heringer Kantorei zusammen mit dem aus Margot Grzeszik (Sopran), Marion Riesenberger (Alt) und Thomas Ries (Bass) bestehenden Solistentrio zu hören waren.

Die instrumentale Begleitung oblagen Anastasia Boksgorn (Solovioline), die mit ihrem sauber intonierten und brillant gefärbten Ansatz bestach, Waltraud Kindermann (Violoncello) und Martin Janßen (Orgel). Die Kantorei erwies sich als gut vorbereitet und sehr präsent. Christine Marx führte Solisten, Instrumentalisten mit Schwung und Eleganz.

In unterschiedlichen Sätzen spielten Heike Prause (Oboe), Irene Grebe (Querflöte) und Henning Janßen (Alt- und Sopranblockflöte) weitere Werke von Georg Friedrich Händel, Benedetto und Alessandro Marcello und Georg Philipp Telemann. Waltraud Kindermann, Christine Marx und Martin Janßen erwiesen sich auch in den unterschiedlichen Konstellationen als zuverlässige und sichere Continuobegleiter.

Zwei Händel-Arien, in denen die Sopranistin Margot Grzeszik brillieren konnte sowie zwei Orgelwerke von Johann Sebastian Bach, gespielt von Christine Marx, rundeten das Programm ab.

Besonders eindrucksvoll geriet die Improvisation über einen Choral aus dem Gesangbuch, bei dem Marx trotz technischer Probleme mit der Orgel nie aus dem Konzept geriet.

Mit lang anhaltendem Applaus bedankte sich das Publikum bei allen Mitwirkenden für ein abwechslungsreiches Konzert, das auch vom Charakter her ausgezeichnet zur Stimmung an diesem sonnigen Sonntagabend passte. (uj)

Kommentare