Urteil am Landgericht Fulda

Missbrauch: Philippsthaler muss drei Jahre in Haft

+

Fulda / Philippsthal. Wegen einer Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs von 13 Kindern muss ein 25 Jahre alter Arbeiter aus Philippsthal für drei Jahre in Gefängnis. Das hat die Jugendkammer des Landgerichts Fulda am Donnerstag entschieden.

Lesen Sie auch:

- Beuteschema: Blond und zierlich

- 25-Jähriger wegen Missbrauch vor Gericht

In 13 Fällen habe er Kinder sexuell missbraucht: In zwölf Fällen kontaktierte er über soziale Netzwerke wie Facebook zehn bis 13 Jahre alte Mädchen und forderte sie zum Sex auf - meist verbunden mit dem Angebot, dafür Geld zu erhalten.

In einem Fall habe der Erwachsene mit einer 13-Jährigen Sex gehabt, was trotz ihres Einverständnisses strafbar ist. Freigesprochen wurde der Angeklagte hingegen von dem Vorwurf, er habe seine zur Tatzeit 14 Jahre alte Freundin vergewaltigt. (vn)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der Hersfelder Zeitung.

Kommentare