Kindergruppe des Obst- und Gartenbauvereins Heringen ist aktiv

Mini-Gärtner packen an

Fleißig: Die Mini-Gärtner sind auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins Heringen aktiv. Foto: nh

Heringen. Das Gelände des Obst- und Gartenbauvereins Heringen ist jeden ersten Montag im Monat fest in Kinderhand. Dann sind die Mini-Gärtner aktiv.

Ziel der Gartenbauer ist es, dem Nachwuchs viele Dinge rund um Obst und Garten spielerisch näherzubringen. Beim jüngsten treffen wurden Kürbisse, Möhren, Erbsen, Radieschen und Blumen gesät sowie Salat und Kohl gepflanzt. Zusätzlich wurde mit Hilfe von Bambusstäben ein Gerüst für ein kleines Tipi gebaut und rundherum Prunkbohnen gesetzt. Im Laufe des Jahres werden die Bohnen dieses Mini-Zelt bedecken.

Nach getaner Arbeit durften die Kinder noch gemeinsam spielen und sich auf dem Vereinsgelände austoben.

Während der nächsten Treffen soll das Beet gepflegt werden, bis dann das Gemüse erntereif ist. Außerdem basteln die Mädchen und Jungen mit Materialien aus dem Garten und der Natur. Zwischendurch werden auch Tiere beobachtet, die wie die Bienen den kleinen Gärtnern bei der Arbeit helfen. Sie befruchten die Blüten der Bäume und sorgen dafür, dass das Obst wachsen kann.

Wer zwischen drei und acht Jahren alt ist und selbst einmal im Garten mithelfen möchte, der kann jeden ersten Montag im Monat ab 16 Uhr auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins vorbeischauen.

Für alle Erwachsenen bietet der Obst- und Gartenbauverein Heringen am 14. Juni eine Ausflugsfahrt nach Naumburg und Freyburg, mit Besichtigung und Sektprobe der Sektkelterei Rotkäppchen, an.

Anmelden können sich alle Interessierten bei Gerhard Rudolph unter der Telefonnummer 06624/1528. (red)

Kommentare