Das Land unterstützt den VfL Philippsthal mit 100 000 Euro

Mehr Platz für Sportler

Finanzspritze: Hessens Innenminister Peter Beuth (Mitte) übergibt die Zuschussbestätigung des Landes für den Sportlerheimanbau des VfL Philippsthal an dessen Vorsitzenden Uwe Petri-Wüst (links) im Beisein von Bürgermeister Ralf Orth (rechts). Foto: roda

Philippsthal. Der Hessische Sportminister Peter Beuth hat einen Zuwendungsbescheid an den Verein für Leibesübungen Philippsthal übergeben. Mit der Zuwendung in Höhe von 100 000 Euro fördert das Land Hessen den Bau von Funktionsräumen als Anbau an das Vereinsheim des VfL Philippsthal. Die Gesamtkosten des Bauprojekts betragen rund 480 000 Euro.

„Mit diesem Zuschuss trägt das Land seinen Teil dazu bei, dass der VfL Philippsthal für die Zukunft sicher aufgestellt ist. Durch den Bau kann der Verein seinen Aktiven und den Jugendteams auch künftig einen geordneten Trainings- und Spielbetrieb bieten“, erklärt Sportminister Beuth.

Um den Anforderungen für den Trainings- und Spielbetrieb gerecht zu werden, entschloss sich der Vorstand des VfL Philippsthal dazu, die Dusch- und Umkleideräume an das vorhandene Gebäude anzubauen. Neben den Dusch- und Umkleidekabinen werden auch diverse Räume geschaffen, um die Lagerkapazität für Sportgeräte und sonstiges Zubehör zu gewährleisten.

In der Mitte des Gebäudes wird ein Raum für Beschallung, Spielberichtsdurchgabe und mehr geschaffen, sodass die gesamten Spielabläufe an Spieltagen bestens koordiniert und organisiert werden können. (red/rey)

Kommentare