Grundschule und Kindergärten in Schenklengsfeld veranstalteten vierten Projekttag

Massage macht munter

Der gemeinsame Tag für die Kindergartenkinder, die mittlerweile die erste Klasse der Schenklengsfelder Grundschule besuchen, begann mit einem Lied unter der Linde. Foto: nh

Schenklengsfeld. Die vorschulischen Einrichtungen und die Grundschule in der Gemeinde Schenklengsfeld arbeiten seit vielen Jahren zusammen, um allen Kindern einen guten Schulstart zu ermöglichen. Nun wurde bereits ein vierter derartiger Projekttag Kindergarten – Schule geplant und ausgerichtet.

Start an der Linde

Die Vorschulkinder der Kindergärten, der Spielstunde, des evangelischen Kindergartens Wippershain und die Schüler der Vorklasse und des ersten Schuljahres der Grundschule trafen sich gemeinsam mit ihren Begleitern an der Linde in Schenklengsfeld.

Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und starteten nach einem gemeinsamen Begrüßungslied von der Linde aus zu einen Spaziergang zu den vier Einrichtungen. An jedem der vier Standorte bekamen die Kinder verschiedene Stationen zum Thema Sinne angeboten.

In der Grundschule stand der Hörsinn im Vordergrund. Die Mädchen und Jungen hatten die Aufgabe, Alltags- und Tiergeräusche zu erraten.

Die Spielstunde und der evangelische Kindergarten Wippershain hatten am Standort der Spielstunde zwei Stationen zum Riechen und Schmecken vorbereitet.

Im Kindergarten Regenbogenland lag der Schwerpunkt im Bereich des Tastsinnes. Hier versuchten die Kinder Gegenstände zu erfühlen und erholten sich bei einer Massage. Zum Abschluss stand in der Kindertagesstätte Pusteblume das Thema Gleichgewicht im Mittelpunkt. Im Turnraum der Einrichtung musste schließlich noch ein Bewegungsparcours absolviert werden. (red)

Kommentare