Rauka erlebt viele Abenteuer: Neues Kinderbuch der Autorin Karin Anne Schöbel

Maskottchen für die Rhön

Rauka unterwegs über der Rhön: Das blonde Mädchen soll zu einer Art Maskottchen der Region werden. Foto. nh

Hersfeld-Rotenburg. Ein quirliges aufgewecktes Mädchen erlebt Abenteuer in der Rhön. Davon handelt Karin Anne Schöbels erstes Kinderbuch. Das Mädchen heißt Rauka. Die Sechs-Jährige war im Gras eingeschlafen auf der Suche nach einem kreativen Einfall für die Lenkung eines selbst gebauten Flugvogels namens Emmerich. Die Pläne, die ihr Vater, ein Segelflugingenieur, in Kindertagen gezeichnet hatte, hatte sie auf dem Dachboden gefunden.

Unterwegs mit Emmerich

Was die blonde Rauka mit dem Moormännchen und Schniera, der Schnecke, auf dem Rücken von Emmerich in dem Traum alles erlebt, hat Karin Anne Schöbel in dem Kinderbuch „Rauka’s Reise in das Land der Träume“ aufgeschrieben und vom Grafiker Paul Fassold illustrieren lassen. Das Buch ist im Frühjahr im von ihr gegründeten Verlag „Neue Ansichten“ erschienen und soll ab sofort auch in der Hoehlschen Buchhandlung erhältlich sein.

Die Autorin und Verlegerin lebt seit mehreren Jahren in Gersfeld und hat in dem Buch „Wirklichkeit und Fantasie“ zusammengebracht, wie sie selbst erzählt. „Rauka bin ich“, sagt die 59-Jährige. Ebenso blondgelockt wie neugierig, offen, ehrgeizig und selbstbestimmt.

Schöbel stammt ursprünglich aus der Nähe von Meiningen in der Thüringischen Rhön, reiste 1989 aus der DDR aus, lebte viele Jahre in Offenbach, München und Stuttgart, zeitweise in Salzburg. Schon im Kindergarten habe sie viel lieber mit ihren Geschwistern im Wald gespielt als im Kindergarten.

Die Geschichte über Rauka sei ihr vor mehr als drei Jahren an einem nebeligen Mai-Tag im Moor eingefallen. „Das ist ein ungeheuer energiereicher Ort.“ Sie ist regelmäßig dort, auch auf Fototour – Schöbel ist in der Region bekannt für ihren Kalender „Neue Ansichten“, der 2013 in der neunten Edition erscheint.

Mit dem 45-seitigen Buch will Schöbel Kinder anregen, wieder mehr zu lesen und inmitten der Natur statt am Computer zu spielen. Mit dem Lesen sollen Kinder eigene Ideen entwickeln und kreativ werden. Wer will, auch mit der „richtigen“ Rauka: Neben dem Buch wird es Rauka als Stoffpuppe geben, die in einer limitierten Auflage auf Bestellung gefertigt wird.

Das Kinderbuch eignet sich dank der kurzen Kapitel gut zum Vorlesen, lesefreudige Schüler schaffen es aber auch selbst. Schöbels zweites Buch liegt bereits fertig in der Schublade, es heißt „Rauka im Land der Träume“. Und die Autorin hat große Pläne: „Ich mache Rauka zum Maskottchen der Rhön.“ Info: Das Buch „Rauka’s Reise in das Land der Träume“ für 19,50 Euro und die handgefertigte Puppe für 45 Euro können auch bestellt werden im Verlag Neue Ansichten Gersfeld, Telefon 06654/917484 oder per E-Mail: karin.schoebel@ neueansichten.de.

Von Norman Zellmer

Kommentare