Zahlreiche Ehrungen und neue Mitglieder

Männer singen seit 125 Jahren im Verein

Ausgezeichnete Sänger des Männergesangvereins Schenklengsfeld: Karl Grenzebach, Karl-Heinz Deiss, Harald Hohmann und Hans-Jürgen Hebel (von links). Foto: nh

Schenklengsfeld. Der Männergesangverein Schenklengsfeld blickte anlässlich seiner Jahreshauptversammlung auf das Vereinsjahr 2014 zurück. Höhepunkte waren hier die beiden Festveranstaltungen des 125-jährigen Vereinsjubiläums.

Den Gründungstag des MGV feierten die Sänger mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang im Vereinslokal Steinhauer. Im August wurde dann in der Sporthalle Schenklengsfeld ein Festkommers veranstaltet. Chöre aus dem Sängerbezirk Landeck sowie der seit 25 Jahren befreundete Chor aus dem ungarischen Boly gestalteten diesen Festkommers mit. Der erste Vorsitzende Matthias Vollmer berichtete, dass es im vergangenen Jahr 41 Chorproben und 22 öffentliche Auftritte gab. Die Mitgliederentwicklung sei auch sehr positiv: die durch einen Projektchor gewonnenen sechs neuen Sänger sind weiterhin aktiv.

Zahlreiche Ehrungen wurden während der Jahreshauptversammlung vorgenommen. Für fördernde Mitgliedschaften wurden geehrt: Für 40 Jahre: Horst Rexroth. Für 25 Jahre: Ullrich Gerlach. Für 15 Jahre: Karl-Heinz Deiss, Wilhelm Steinhauer, Thomas Brenzel, Helmut Kothe, Hartmut Kuhn und Ulf Mannel.

Die aktiven Sänger Hans Jürgen Hebel und Harald Hohmann wurden für 25 Jahre sowie Karl Grenzebach für 10 Jahre geehrt.

Für ihren vorbildlichen Besuch der Chorproben und die Teilnahme an öffentlichen Auftritten dankte Vollmer den Sängern Helmut Eidam, Horst Gutberlet, Albert Steinhauer, Heinrich Klee, Uwe Wolf, Harald Hohmann und Rudi Endler mit einem Präsent.

In diesem Jahr freut sich der Verein besonders auf zwei Ereignisse. Zum einen die viertägige Chorreise nach Südtirol im Oktober und das am 5. Dezember stattfindende Adventskonzert gemeinsam mit dem Frauenchor in der Mauritiuskirche in Schenklengsfeld. (red)

Kommentare