Kulturwecker veranstaltete unterhaltsame Travestie-Show in der Kreuzberghalle

Männer in Frauenkleidern

Optische Hingucker: Durch aufwändige Kostümierung bei ständig wechselndem Szenenspiel beeindruckten die Darsteller der Travestieshow in immer neuen Rollen. Fotos: Hartmann

Philippsthal. Wer ist Mann, wer ist Frau? Das fragten sich bestimmt einige Zuschauer in der Philippsthaler Kreuzberghalle zur Gala-Nacht der Travestie. Denn zumindest die äußere Geschlechtsumwandlung einiger Darsteller auf der Bühne war nahezu perfekt. Aufwändige Kostüme, passendes Make-up und betont weibliche Posen halfen über eventuelle Zweifel hinweg.

Unterhaltung pur

Die vom Kulturwecker veranstaltete Travestie-Show bot dem Publikum eine über zweistündige Unterhaltung mit ständig wechselnden Szenen. Selbst heute längst vergessenen Stars wie Lilian Harvey, Lale Anderson oder Trude Herr bekamen bei Melodien aus Operetten, bekannten Welthits und populären Partyschlagern wieder Statur und Stimme, wenn auch mit Playback aus der Musikanlage und etwas überzeichneter Gebärdenkomik. Dem Publikum jedoch schien es zu gefallen. Es spendete öfters Szenenapplaus, wobei Josephine Bakers weltberühmtes Bananenkostüm aus den Spätzwanzigern des vorigen Jahrhunderts besondere Aufmerksamkeit erregte.

Einige Witzsalven mit Schenkelklopferpointen trugen zwischendurch gleichfalls zur heiteren Atmosphäre bei. Als Stargast im Programm angekündigt, und als leibhaftige Frau mit einer prägnanten Stimme, die auch ohne Mikrofon noch im letzten Winkel des Saales zu hören war, bot Wanda Kay zudem mit ihren Liedvorträgen gehobenes Niveau. Die Zuhörer belohnten ihre Auftritte dann auch mit Sonderbeifall.

Als nächste Veranstaltung zur Vorweihnachtszeit kündigt der Kulturwecker schon jetzt das Kindermusical „Schneewittchen“ an, das am 29. November ab 16 Uhr ebenfalls in der Kreuzberghalle stattfindet. (ha)

Kommentare