Musik, Humor und grafische Kunst beim Kulturabend der Werratalschule Heringen

Loriot in der Badewanne

Loriots Sketch in der Badewanne mit Nils Westermann und Tobias Zaenker war einer der Höhepunkte des Kulturabends der Werratalschule. Foto: roda

Heringen. Einen umfangreichen Querschnitt ihrer künstlerischen Arbeit in Musik, Bühnendarstellung sowie Grafik zeigten die Schülerinnen und Schüler der Werratalschule Heringen anlässlich ihres traditionellen Kulturabends.

Nach dem musikalischen Auftakt durch das Schulorchester unter anderem mit einem Abba-Schlager sowie dem Steigerlied, legte die Arbeitsgemeinschaft (AG) „Popsongs“ noch zwei handgemachte Hits mit drauf. Ausdrucksstark in Gestik, Mimik und Betonung trug Marie-Helen Blank ein selbst verfasstes Gedicht vor, während Juliane Baumbach mit ihrem gefühlvoll angestimmten Lied „Wake Me Up“ die Aufmerksamkeit des Publikums bekam.

Mit Ente

Der selige Loriot hätte seine Freude an Nils Westermann und Tobias Zaenker gehabt, die in bester Manier des bekannten Humoristen einen Badewannensketch mit Ente inszenierten, bis ihnen Florian Köhler das Wasser abdrehte. Auch nach der Pause ging es munter weiter, als ein Septett unter Verwendung von Plastikbechern den „Cup-Song“ rhythmisch aufbereitete. Die Schulband setzte mit „Hold on Loosely“ ihrerseits Akzente. Und eine von der Theatergruppe vorgetragene Ringparabel lieferte zudem nachdenkenswerte Einsichten. Den Schlusstakt spielte dann Nikola Bursac auf dem Saxophon. Darüber hinaus waren zwischen den Auftritten Arbeiten in Film und Videografik unter anderem von Laura Schneider sowie Hanna Ruch zu sehen. Durch das Programm führten Nico Blaurock und Samira Dressel.

Von Hans-Heinrich Hartmann

Kommentare