A4 nach Brand eines Sattelzuges wieder einspurig befahrbar

LKW-Bergung am Abend abgeschlossen

+
Mit einem 130 Tonnen Kran wurden zuerst die Stahlbündel auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen und anschließend die Zugmaschine und der Auflieger auf bereit gestellte Tieflader verladen.

Friedewald. Die Bergung des am Donnerstagnachmittag völlig ausgebrannten, mit Stahlbündeln beladenen Sattelzuges aus Polen, ist noch am Abend gegen 23 Uhr abgeschlossen worden.

Mehr zum Brand auf der A4
Lkw-Brand auf der Autobahn 4: Stahl beschädigte Fahrbahn

Noch am Abend wurde die Fahrbahn von allen Brandrückständen gereinigt und gegen 23.30 Uhr konnte der linke von zwei Fahrstreifen in Richtung Bad Hersfeld wieder frei gegeben werden. Am Freitagvormittag, so erklärte Thomas Batzke, der Leiter der Autobahnmeisterei Hönebach, wird der rechte Fahrstreifen repariert. Am frühen Nachmittag werden dann in Richtung Westen wieder zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Noch steht nicht fest, was zu dem Brand des Sattelzuges geführt hat. Die Ermittlungen dauern an. (yk/red)

Kommentare