Publikum gefordert beim Frühlingskonzert in der Kirche in Heimboldshausen

Lieder zum Lobpreis Gottes

Mehrere Chöre und Musikensembles gestalteten das Frühlingskonzert in der Kirche in Heimboldshausen. Foto: Finke

Heimboldshausen. Beim traditionellen Frühlingskonzert in der evangelischen Kirche in Heimboldshausen am Abend des Pfingstmontags war dieses Jahr auch das Publikum wieder gefordert. Dreimal stimmten alle Anwesenden unter Anleitung von Kantorin Barbara Matthes in einen Kanon ein, so zum Beispiel gleich am Anfang in den flotten und stimmgewaltigen Aufruf „Lobet und preiset, ihr Völker, den Herrn“.

Frühlingslieder

Damit war auch das Thema des Konzertes umrissen. Alle Gruppen – der Gesangverein Heimatlied unter Leitung von Karola Herrmann, der Singkreis der Frauenhilfe unter Leitung von Irmgard Wicke sowie die Kantorei Kreuzberg und das Blockflötenensemble, beide geleitet von Barbara Matthes – präsentierten Lieder zum Lobpreis Gottes. So erklangen zum Beispiel verschiedene Sätze von Johann Sebastian Bach und von Georg Philipp Telemann. Aber auch klassische Frühlingslieder kamen zu Gehör, unter anderem von einer kleinen Gruppe Mundharmonikaspielerinnen, einer Teilgruppe des Singkreises. Die jüngsten Flötenkinder absolvierten ihren ersten großen Auftritt unter Anleitung von Annemarie Guist-Olbrich mit Bravour. Barbara Matthes ließ mehrfach die Orgel erklingen und Pfarrer Christoph Rode erfreute mit heiter-besinnlichen Lesungen. (fin)

Kommentare