Einkaufsmarkt schließt am 28. Februar 2014

Lidl kehrt Heringen den Rücken

Heringen. Der Lidl-Einkaufsmarkt im Heringer Ried schließt. Wie Lidl-Bereichsleiter Tobias Mense mitteilt, wird die Filiale am 28. Februar 2014 letztmals öffnen. Als Grund für die Geschäftsaufgabe führt Mense an, dass die Filiale in Heringen leider nicht mehr die Voraussetzungen erfülle, um den Kunden das gesamte Sortiment anbieten und einen bequemen Einkauf ermöglichen zu können.

Beschluss stoppt Discounter

Nachdem die Heringer Stadtverordneten mit ihrem Beschluss am 3. November 2011 die Änderung des Bebauungs-Planes beschlossen hatten, wonach eine Erweiterung bestehender Geschäfte am Stadtrand nun nicht mehr möglich ist und auch neue Discounter sich dort nicht mehr ansiedeln dürfen, zieht Lidl die Konsequenzen und kehrt dem Standort im Werratal den Rücken.

Gegen eine mögliche Erweiterung der bestehenden Discounter sowie die Ansiedlung neuer Einkaufsmärkte hatten sich damals 25 der anwesenden Stadtverordneten ausgesprochen. Drei Parlamentarier enthielten sich der Stimme.

„Als filialisierendes Unternehmen, das mit System arbeitet, ist es unser Bestreben, allen unseren Kunden unser erfolgreiches Konzept in gleichbleibend hoher Qualität anzubieten“, erklärt Mense, der diesen Lidl-Grundsatz in Heringen nicht mehr zu erfüllen sieht. (rey)

Kommentare