Pausewang und Schenk kommen – 2000 neue Medien in Schenklengsfelder Bibliothek

Lesen in neuer Bücherei

Gudrun Pausewang

Schenklengsfeld. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg als Schulträger der Gesamtschule Schenklengsfeld und die Gemeinde Schenklengsfeld werden künftig als Bildungspartner kooperieren.

Gemeinsames Ziel ist die Leseförderung für Kinder, den Bezug von Lesen und Lernen vormittags in der Gesamtschule Schenklengsfeld mit dem Freizeit-Lesen am Nachmittag zu verbinden.

Festakt beginnt um 11 Uhr

Hierzu wird in den separat zugänglichen Räumen der Gesamtschule Schenklengsfeld am Freitag, 13. September, eine Bibliothek eröffnet. Insgesamt warten mehr als 2000 neue Medien (Bücher, Zeitschriften, Hörbücher und DVDs) auf die Nutzer. Der Festakt findet ab 11 Uhr mit geladenen Gästen statt.

Ab 13 Uhr öffnet die Bücherei ihre Pforte für die Menschen aus der Großgemeinde Schenklengsfeld. Für einen Imbiss ist gesorgt.

Bereits um 9 Uhr beginnt für die Schüler in dem Pavillon der Gesamtschule eine Lesung mit der bekannten Autorin Gudrun Pausewang. Weitere Lesungen werden ab 13 Uhr von Dieter Schenk, der in Lampertsfeld beheimatet ist, sowie von Michael Gensler, dem Sohn des Bürgermeisters, in der neu eröffneten Bibliotheksräumen gehalten.

Finanziell unterstützt wurden Schule und Gemeinde von der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg, der Raiffeisenbank Werratal-Landeck, der Werbegemeinschaft Schenklengsfeld und dem Heimatverein Schenklengsfeld.

Die Gemeinde- und Schulbibliothek hat vormittags während des Schulbetriebs geöffnet. Zudem ist sie dienstags von 16 bis 19 Uhr und freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. In der Bibliothek können aktuelle Medien und Zeitschriften kostenlos ausgeliehen werden. Außerdem stehen zwei Internetplätze zur Verfügung.

Im Internet informieren

Bücher dürfen vier Wochen lang ausgeliehen werden. Alle anderen Medien 14 Tage lang. Über den Bestand der Bibliothek können sich alle im Internet unter: http://webopac.winbiap.de/schenklengsfeld informieren. (red/rey)

Kommentare