Einsatz vor dem Heringer Müllheizkraftwerk

Leck im Tank lockt die Feuerwehr

Heringen. Ein Großaufgebot an Feuerwehrfahrzeugen und Einsatzkräften, darunter auch einige der K+S-Werksfeuerwehr, rückte am Montagnachmittag in Richtung Heringer Müllheizkraftwerk aus. Doch in der Anlage selbst war die Hilfe der Einsatzkräfte nicht gefragt, wie Benjamin Büttner, Pressesprecher von E.on Energy from Waste, mitteilte.

Alles auf die Straße

Vielmehr hatte ein mit Müll beladener Sattelzug einen defekten Tank. Und den Dieselkraftstoff verteilte der Fahrer auf den Straßen, auf denen er mit seinem Fahrzeug in Richtung Müllheizkraftwerk unterwegs war.

Aufgepasst

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer und Kraftwerksmitarbeiter von E.on Energy from Waste hatten den auslaufenden Kraftstoff bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte pumpten den Tank leer und stellten an den betroffenen Straßen und Streckenabschnitten Warnschilder für die anderen Kraftfahrer auf. (rey)

Kommentare