Gartenfest mit Livemusik, künstlerischen Aktionen und wertvollen Expertentipps

Lebens(t)räume erfüllen

Auf dem Gelände der Wasserburgruine und des Göbel’s Schlosshotels präsentieren Aussteller Erlesenes für Haus und Garten. Foto: nh

FRIEDEWALD. Mehr als 100 Aussteller haben sich zur zweiten Auflage des Gartenfestes „Lebens(t)räume“ auf dem Gelände von Göbel’s Schlosshotel in Friedewald bereits angemeldet.

Die Besucher können sich von Samstag, 20. Juli bis Montag, 22. Juli, auf ein großes und buntes Angebot in der Wasserburgruine freuen. Von Stauden und Gräsern über Kräuter, Gehölze und mediterranen Pflanzen bis hin zu ausgefallenen Rosensorten kommen alle Pflanzenliebhaber voll auf ihre Kosten. Neben hochwertigen Gartenmöbeln, Feuerobjekten, edlen Accessoires sowie besonderen Gartenideen lassen sich auch Keramik, Ton, Stoffe, handgefertigte Lederwaren sowie Tischdekorationen und Schmuck entdecken.

Das Rahmenprogramm hält mit Livemusik, künstlerischen Aktionen und wertvollen Expertentipps eine bunte Mischung aus Information und Unterhaltung bereit. Bei Vorträgen bekommen die Besucher nützliche Hinweise zur Blumen- und Pflanzenpflege sowie zur Verwendung von Kräutern in der Küche. Gärtnermeister Pascal Klenart beantwortet in seiner Sprechstunde alle Fragen rund um Garten- und Zimmerpflanzen.

Am Samstag und Sonntag findet zweimal täglich eine Führung über das Gelände der Wasserburgruine statt, bei der die Teilnehmer Einblicke in dessen Geschichte erhalten.

Aktion für Mutige

Spektakulär wird es mit dem Flying Fox: gegen eine Gebühr von zwei Euro können Mutige an der Seilrutsche vom Festungsturm über den Burggraben herabsausen. Auch an die Kleinen ist gedacht: Unter fachkundiger Anleitung von Gärtnermeister Klenart können sie sich ihr eigenes Gärtchen bauen. Sie lernen Kresse und Kräuter auszusäen, die sie wenige Tage später zu Hause ernten können. Am Wochenende heißt das Nachmittags-Motto dann „Musik von Kopf bis Fuß erleben“ beim Kinderliederkonzert.

Am Samstagabend findet ein Live-Konzert statt. Die Gäste können echte Folkmusik mit der „Seldom Sober Company“ erleben.

Der Eintritt kostet zwölf Euro an der Abendkasse, alle Tagesbesucher der Gartenausstellung am Samstag können dieses Event unentgeltlich besuchen.

Das Gartenfest hat am Freitag von 13 bis 19 Uhr, am Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis von sieben Euro pro Ausstellungstag beinhaltet neben den Eintritten in die Wasserburgruine und das Heimatmuseum auch das umfangreiche Rahmenprogramm. Schüler, Studenten und Schwerbehinderte zahlen den ermäßigten Eintrittspreis von fünf Euro. Kinder bis 12 Jahre erhalten freien Zutritt.

Weitere Informationen unter www.arcos-marketing.de und www.goebels-schlosshotel.de. (red/pb) service

Kommentare