Bewilligung für Dorfgemeinschaftshaus Hillartshausen liegt vor

Land fördert Dorferneuerung

Das Dorfgemeinschaftshaus in Hillartshausen soll umgestaltet werden. Das Projekt der Dorferneuerung wird vom Land Hessen mit 86 039 Euro unterstützt. Foto: nh

Hillartshausen. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat kürzlich den Zuwendungsbescheid für die Umbau- und Sanierungsarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus Hillartshausen übermittelt. Über die Dorf- und Regionalentwicklung fließen bis zu 86 039 Euro. Die Gemeinde ihrerseits hat für das Vorhaben 140 000 Euro haushaltsrechtlich bereitgestellt.

Friedewalds Bürgermeister Dirk Noll und der Vorsitzende des Arbeitskreises Dorferneuerung, Oliver Oehling, freuen sich nunmehr darauf, dass nach vielen Monaten der Diskussion und Planung mit der Umsetzung des Projekts begonnen werden kann. Auch die Bürgerinnen und Bürger von Hillartshausen, die im Vorfeld engagiert und zahlreich an den Arbeitskreissitzungen teilgenommen haben, fiebern dem Projekt entgegen.

Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen die Errichtung eines Multifunktionsraumes im ehemaligen Schulgebäude, die Neugestaltung des Eingangsbereichs und die Sanierung der vorhandenen WC-Anlagen einschließlich der Einrichtung einer Behindertentoilette. Darüber hinaus soll die im Gebäude vorhandene Heimatstube saniert und durch eine neue Tür zum Foyer künftig besser zugänglich sein.

Feuerwehr unters Dach

Außerhalb der Förderung ist ein Ausbau des Dachgeschosses zu einem Schulungsraum mit Büro der Freiwilligen Feuerwehr in Eigenleistung geplant. Des Weiteren soll dort auch ein Archiv für die Heimatstube entstehen.

Mit dem vom Architekturbüro Dietz in Bad Hersfeld geplanten Projekt soll umgehend nach Eingang der in Kürze zu erwartenden Baugenehmigung begonnen werden. (red/rey)

Kommentare