1250-jähriges Dorfjubiläum: Festwoche vom 13. bis 16. Juni mit viel Programm in Schenklengsfeld – Stehender Festzug

Laenscheld feiert ganz groß Geburtstag

Spottname: Die Schenklengsfelder wurden früher auch als Strohhaischer bezeichnet. Die gleichnamige Bronzefigur ziert den Platz vor dem Rathaus. Foto: Honikel/nh

Schenklengsfeld. 1250 Jahre Schenklengsfeld werden von Freitag bis Montag, 13. bis 16. Juni, mit einer sogenannten Festwoche gefeiert.

Am Freitag beginnt der Programmreigen mit einer trendigen Open-Air-Veranstaltung an der alten Linde. Auf der Bühe versprechen Take Five viel Musik und beste Unterhaltung.

Der Festkommers folgt dann am Samstagabend mit einem kurzweiligen Programm. Namhafte Redner werden den Abend mitgestalten. Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtags und Schirmherr des Jubiläumsjahres, wird ebenso das Wort ergreifen wie der Bürgermeister, der Landrat und weitere Ehrengäste.

Unterhalten werden die Trachtengruppe der TVG Schenklengsfeld, der Männergesangverein und einige weitere Vereine.

Nach Abschluss der Reden und Beiträge spielt das Ringberg Echo zur Unterhaltung der Gäste auf.

Sonntag ist um 9.30 Uhr Gottesdienst an der Linde. Das Kreisposaunenfest wird abgehalten und nach der Eröffnung des 3. Schenklengsfelder Handwerker- und Bauernmarktes gibt der Kreisposaunenchor ein Platzkonzert. Über 100 Bläser werden einen Ausschnitt bekannter Melodien präsentieren.

Schon ab 11 Uhr haben die mehr als 20 Stände des 3. Handwerker- und Bauernmarktes auf den Straßen neben der Linde geöffnet. Geboten wird neben trendigem Schmuck auch traditionelle Handwerkskunst. Und natürlich gibt es kulinarische Angebote vom Crepés bis zur Waffel.

Informieren können sich die Gäste in einem Geschichtszelt über den Werdegang des Dorfes. Dort gibt es auch Informationen zur Trachten- und Volkstanzgruppe. Erfahrene Gemeindehistoriker stehen Rede und Antwort.

Zur Mittagszeit wollen die Gastronomen des Ortes die Besucher mit mediterranen, rustikalen und auch experimentellen Spezialitäten versorgen. Metzger, Bäcker und Gastronomen werden für jeden Geschmack etwas im Angebot haben.

Am Lindenplatz wird es dann am Nachmittag viele weitere interessante Darbietungen geben. So wird die Kindertanzgruppe der SG Schenklengsfeld ebenso einen Auftritt haben wie der Schulchor der Grundschule Landeck. Die Projektkapelle 1250 wird ebenfalls einige Lieder vortragen.

Bergkapelle tritt auf

Sehr glücklich ist der Festausschuss über die Zusage der K+S-Bergkapelle Hattorf, die ab 15.30 Uhr ein anderthalbstündiges Konzert an der Linde geben wird.

Am Montag schließt sich der Gemeindeseniorentag an. Um 11 Uhr findet ein Gottesdienst statt, danach wird in gemütlicher Runde zu Mittag gegessen. Diese Veranstaltung endet gegen 15 Uhr.

Weitere Veranstaltungen im Festjahr sind die Teilnahme des Festausschusses am Kirmesumzug am 27. Juli, sowie der Weihnachtsmarkt am 14. Dezember.

Am Freitag, 3. Oktober, wird es zudem eine Wanderung entlang der Gemarkungsgrenzen von Schenklengsfeld geben. (red/rey)

 hintergrund

Kommentare