Schülervertretung der WTS gewinnt Wettbewerb des Kreisschülerrats

Kulturabend kommt bestens an

Freude: Das Team der Schülervertretung der Werratalschule gewann den ersten Preis bei einem vom Kreisschülerrat initiierten Wettbewerb. Foto: nh

Heringen. Die Schülervertretung (SV) der Werratalschule, bestehend aus Dominik Hujo, Tim Frömel, Maximilian Rühlmann, Nico Wehner, Marcel Baum und Jana Mrugalla, gewann den vom Kreisschülerrat mit 150 Euro dotierten SV-Wettbewerb.

Vom Kreisschülerrat (KSR) waren alle Schulen des Landkreises Bad Hersfeld-Rotenburg aufgefordert worden, eine Veranstaltung oder ein Projekt zu planen, welches nicht nur das Gemeinschaftsgefühl der Schule, sondern auch das Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern stärkt.

Die Schülervertretungen mussten neben einer schriftlichen Ausarbeitung zum jeweiligen Projekt auch eine Präsentation im Landratsamt Bad Hersfeld vorstellen. Das SV-Team der Heringer Gesamtschule beteiligte sich mit seinem selbst geplanten Kulturabend, welcher im Vergleich zu den Musikabenden der vergangenen Jahre diesmal am 26. April ein durchaus buntes Programm lieferte. Nach durchweg positiven Rückmeldungen der 350 Gäste, gelang der Schülervertretung sowohl eine gut benotete Ausarbeitung als auch eine tolle Präsentation.

Begeisternde Technik

Besonders gut angekommen war die reibungslos laufende Technik, von Effektstrahlern verschiedener Farben, bis hin zu Nebelmaschinen, welche die Schüler sehr gut in Aktion setzten, aber auch der selbst erstellte Film über die SV war sehenswert.

Eine ausgewählte Jury, bestehend aus KSR-Mitgliedern, anderen Schülern und Eltern, bewertete den Kulturabend als bestes Projekt. Damit sicherte sich die Heringer Schülervertretung vor den Schulen aus Rotenburg und Obersuhl den ersten Platz.

Von Tim Frömel

Kommentare