Infotafeln für Rhön-Rundweg werden enthüllt

K+S: Haldenfest am Standort Hattorf

Philippsthal. Das Werk Werra der K+S Kali GmbH veranstaltet am Sonntag, 15. September, ein Haldenfest am Standort Hattorf, südöstlich der Halde.

Die Veranstaltung beginnt mit der Enthüllung von zwei Infotafeln am Rhön-Rundweg, der direkt an den Veranstaltungsort angrenzt. Zwischen 12 und 17 Uhr können sich die Besucher intensiv über die Halden informieren.

Informationsstände

In Info-Pavillons stehen Mitarbeiter Rede und Antwort. Sie erläutern, woraus die Halde besteht, erklären die verantwortungsvolle Bewirtschaftung und stellen dar, warum die Haldenerweiterung für den Fortbestand des Werkes unabdingbar ist. Auf einem kleinen Wanderweg entlang der Halde erfahren die Besucher, wie eine Fläche für die Beschüttung vorbereitet wird. Festes Schuhwerk und ein Mindestalter von sechs Jahren sind Voraussetzungen für die Wanderung auf dem festgelegten Weg.

Wie es sich für ein Fest gehört, ist auch für die Verpflegung der Gäste gesorgt. Es gibt Würstchen vom Grill und Kaltgetränke. Die Landfrauen Werratal bieten selbstgemachten Kuchen und Kaffee an.

Fest für die ganze Familie

Das Haldenfest richtet sich an die ganze Familie. Und so ist auch an ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm für die Kleinsten gedacht: Kinderschminken, Luftballon-Fun und eine Hüpfburg sorgen für Kurzweil. Ein Karikaturist sorgt zudem dafür, dass man eine kleine Erinnerung vom Haldenfest mit nach Hause nehmen kann. Die Bergmannskapelle spielt auf und gegen 15 Uhr findet ein Auftritt der Kinder der Kindertagesstätte „Werrawichtel“ aus Röhrigshof statt. Bei einem Gewinnspiel gibt es zu jeder vollen Stunde neben attraktiven Preisen mit etwas Glück auch eine Fahrt mit dem Pistenbully auf die Halde Hattorf zu gewinnen.

Anfahrt über Unterbreizbach

Die Anfahrt zum Veranstaltungsort führt über Unterbreizbach. Ab dem dortigen Industriegebiet ist das Festgelände ausgeschildert. In der Nähe des Festgeländes stehen Parkplätze in ausreichender Zahl zur Verfügung, heißt es in der K+S-Pressemitteilung.

www.kali-gmbh.com/werra

Kommentare