UNESCO zeichnet Berufsschule Obersberg aus

Kreatives und natürliches Lernen

Auszeichnung im Frankfurter Palmengarten(von links): Prof. Dr. Gerhard de Haan, Gerhard Herget, Simone Gläser, Klaus Adamaschek und Prof. Dr. Lenelis Kruse-Graumann. Foto: Franziska Lutz/nh

Heimboldshausen. Künftig wird eine Flagge der UNESCO vor den Beruflichen Schulen Obersberg (BSO) wehen. In einer Feierstunde wurde die BSO-Außenstelle in Heimboldshausen, Bereich Sozialwesen, als Projekt der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. BSO-Schulleiter Gerhard Herget, Abteilungsleiterin Simone Gläser und Klaus Adamaschek nahmen die hohe Auszeichnung im Frankfurter Palmengarten aus den Händen des Vorsitzenden des Nationalkomitees für die UN-Dekade, Prof. Dr. Gerhard de Haan, entgegen.

Im Fachbereich Sozialwesen in Heimboldshausen kommt dem Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) schon seit Aufnahme des Lehrbetriebs im Schuljahr 2010/2011 hohe Bedeutung zu. Insbesondere die angehenden Erzieherinnen, aber auch die Auszubildenden der sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Berufe werden in Theorie und Praxis mit den unterschiedlichen Aspekten von BNE vertraut gemacht. Schwerpunkte liegen dabei bisher vor allem auf Angeboten aus dem Bereich der Natur- und Waldpädagogik sowie in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, kreatives Gestalten und naturwissenschaftliche Grundbildung.

Modellversuch

Nun wird in einem Modellversuch ein Gesamtkonzept entwickelt, das den Schwerpunkt BNE dauerhaft und glaubhaft im Schulleben verankern soll. Zu den Kooperationspartnern des Modellprojekts gehören neben dem Hessischen Sozialministerium, dem Kultusministerium und dem Umweltministerium auch das Umweltbildungszentrum Licherode und das Staatliche Schulamt Bebra.

Das Heimboldshäuser Nachhaltigkeitskonzept hat die hochrangige Jury überzeugt. „In Heimboldshausen kommt dem Konzept der BNE seit Aufnahme des Lehrbetriebs in 2010 hohe Bedeutung zu“, lobte Prof. Dr. Lenelis Kruse-Graumann, stellvertretende Vorsitzende des Nationalkomitees, die am Leitbild der Nachhaltigkeit orientierte Ausrichtung des Schullebens. (red/rey)

Kommentare