Kraftwerkstraße ist fertig

Gestern wurde auf die sechs Meter breite Kraftwerkstraße beim Kaliwerk Wintershall in Heringen die Feinschicht aufgetragen. Während die Asphaltiermaschine mit drei Metern pro Minute vorrückte, überwachten und korrigierten Raimund Jakob (rechts) sowie sein Kollege Thomas Bernhardt vom Eiterfelder Bauunternehmen Giebel die Maschine. Der besondere Belag mit einer hellen Beimischung war vom Regierungspräsidium Kassel zum Schutz der im dortigen Bereich vorkommenden Gelbbauchunke gefordert worden. Die Mehrkosten für die Stadt belaufen sich auf 70 000 Euro. Schon bald sollen die Müll-Laster zur Verbrennungsanlage über die Kraftwerkstraße rollen. (ha/rey) Foto: roda

Kommentare