Benefizveranstaltung für einen kranken polnischen Jungen im Heringen Bürgerhaus

Konzert erleben, Hoffnung geben

Der schwerkranke zwölfjährige Robert auf dem Arm seines Vaters mit Mutter und Schwester. Foto: nh

Heringen. Die Stadt Heringen, die Werratalschule und MediKids starten gemeinsam eine große Hilfsaktion für den zwölfjährigen Robert aus der polnischen Stadt Odolanów, mit der Heringen eine Städtepartnerschaft verbindet. Robert ist an dem sehr seltenen Haberland Syndrom erkrankt. Charakteristisch für diese heimtückische Krankheit sind Herzfehler, Fettgeschwulste im Hirn, im Rückenmark, im Gesicht und im Herz. Zusätzlich hat Robert auch noch Hörprobleme. Bis vor kurzer Zeit konnte Robert noch laufen und war sehr aktiv. Seit 2012 gab es Probleme beim Laufen, er fiel oft, verletzte sich am Kopf und im August desselben Jahres stellte er das Laufen ein. Nach vielen Besuchen bei Ärzten und in Krankenhäusern sahen die polnischen Ärzte keine Behandlungsmöglichkeiten mehr.

Eine Klinik gefunden

Doch die Eltern gaben nicht auf und haben ein Klinikum in München ausfindig gemacht, an dem Prof. Christianto B. Lument arbeitet. Er kann die notwendigen vier schweren Operationen vornehmen, damit Robert wieder laufen kann. Die Kosten für jeden dieser Eingriffe sind mit 15 000 Euro veranschlagt. Keine Stiftung in Polen ist zur Übernahme der Behandlungskosten bereit, sodass die Stadt Odolanów verschiedene Feste und Benefizveranstaltungen ausrichtete, um Spenden zu sammeln.

Bürgermeisterin Ewa Dziubka hat sich mit einem Hilferuf an ihren Heringer Amtskollegen Hans Ries gewandt. Daraufhin wurden Vorbesprechungen geführt und Vorbereitungen zu einer Hilfsaktion angekurbelt. Das Schulorchester der Werratalschule wird ein großes Benefizkonzert im Bürgerhaus Heringen geben und etwa die Hälfte des Programms übernehmen. Des Weiteren treten auch der Lehrer-Kammerchor und zahlreiche Schülerinnen und Schüler auf. Darunter ist die Schülerband „Showtime“ mit einem Song der Toten Hosen „Tage wie diese“ und von Passenger „Let her go“. Zum Programm gehören aber auch ein Sketch der Theater-AG und zwei mit Harfe und Flöte vorgetragene irische Traditionals. Geplant ist auch ein gemeinsamer Song aller Mitwirkenden zum Abschluss der Veranstaltung. Titel: „We are the world“ von Michael Jackson

Bürgermeister als Schirmherr

Schirmherr Hans Ries, Anja Hildebrandt vom Fachbereich für Wirtschaft, Entwicklung und Kultur, Büroleiter Michael Ernst, die stellvertretende Schulleiterin der WTS, Margret Schulz-Bödicker, und Heino Stange von den MediKids hoffen nun auf ein voll besetztes Heringer Bürgerhaus zum Konzert am Samstag, 2. November. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 10 Euro bei allen Banken in Heringen, im Kali-Museum, in der Werratalschule und im Bürgerbüro der Heringer Rathauses. An der Abendkasse kostet die Eintrittskarte zwölf Euro. (gm)

Kommentare