Schenklengsfelder Bürgerliste auf Tour durch die Gemeinde

Kommunalpolitiker informierten sich im Kindergarten

+

Schenklengsfeld. Vertreter der Bürgerliste Schenklengsfeld haben sich jetzt mit den Leiterinnen des Kindergartens „Regenbogenland“ und der Kinderkrippe „Sonnenschein“ zu einem Informationsgespräch getroffen.

Die Bürgerliste hatte um dieses Gespräch gebeten, um sich vor Ort über Kindergarten und -krippe mit den Verantwortlichen auszutauschen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden die Themen Zusammenarbeit mit der Grundschule, Auslastung, Betreuungszeiten und Räumlichkeiten besprochen. Während im Kindergarten die Anzahl der Halbtagesplätze zurückgeht, verzeichnet die Kinderkrippe eine Vollauslastung. Beim Thema Betreuungszeiten habe die Neubesetzung der Leitung des Kindergartens Priorität. Diese Stelle wird zurzeit zusätzlich von Silvia Schneider kommissarisch wahrgenommen. Der Gemeindevorstand ist bereits intensiv auf der Suche nach geeigneten Kandidatinnen oder Kandidaten. „Die Zusammenarbeit mit der Grundschule klappt sehr gut. Es werden Projekte gemeinsam besprochen und ausgeführt, um den Kindern den bestmöglichen Übergang vom Kindergarten in die Schule zu ermöglichen“, so die gemeinsame Aussage von Silva Schneider und Anja Wenzel, Pädagogin an der Grundschule Schenklengsfeld. Besonders erwähnt wurde die hervorragende Vorarbeit der ehemaligen Leiterin der Grundschule, Brigitte Hahn. Im Anschluss an das Gespräch wurden die Betreuungs- und Funktionsräume besichtigt und verschiedentlich Optimierungswünsche diskutiert. (red/rey)

Kommentare